SARS-CoV-2: Die Stunde des Facility- und Workplace-Managements

Support for the New Normal: Archibus hat ein Konzept für die Zeit nach Covid-19 entwickelt
Support for the New Normal: Archibus hat ein Konzept für die Zeit nach Covid-19 entwickelt

 

CAFM-NEWS – Wie geht es weiter während und vor allem nach Covid-19? Um diese Frage zu beantworten, hat Archibus ein Konzept entwickelt, das die Facility Manager unterstützen soll. Sein Name: Support for the New Normal. In einer fünfteiligen Reihe werden wir in den kommenden Wochen dieses Konzept beleuchten.

Im Umgang mit den Folgen der Pandemie stehen nun die Immobilieneigentümer und -betreiber sowie die Service-Dienstleister an vorderster Front. Tatsächlich sind sie es, die neben den Verkehrsbetrieben verantwortlich sind für Flächen und Räume der Begegnung: In Büros, im Handel, in öffentlichen Gebäuden und erst recht im Gesundheits- und Pflegewesen.

Die Frage taucht auf, ob sie nicht sogar systemrelevant seien. Eher geht es aber um den relevanten Begriff einer kritischen Infrastruktur, wie zuletzt Rechtsanwalt Jörg Schielein in der jüngsten Ausgabe des Fachmagazins Der Facility Manager ausführte.

Für die Geschäftsführer und Manager ist es jetzt wichtig, einen Weg zu finden, wie der RE-Start, oder eher der Übergang zu einem New Normal im Unternehmen gelingen kann, das Kerngeschäft gesichert und für die Zukunft gerüstet ist. Sie denken über langfristige Umstrukturierungen nach, beispielsweise das Homeoffice als dauerhaftes Arbeitsmodell anzubieten und Büroräume entsprechend anders zu nutzen oder abzubauen. Dabei steht zugleich im Vordergrund, die Gesundheit und Sicherheit aller Mitarbeiter, Besucher und Dienstleister zu jeder Zeit und an jedem Ort zu gewährleisten.

In dieser Situation sind vor allem die Verantwortlichen im Facility- und Workplace-Management gefragt. Es ist ihre Stunde und ihre neuen Anforderungen sind sehr umfangreich:

  • Wenn die Mitarbeiter in ihre Büros zurückkehren, müssen aktuell gültige Arbeitsschutz- und Hygienemaßnahmen etabliert und umgesetzt sein.
  • Die Flächenplanung muss den neuen Gegebenheiten angepasst und viel dynamischer werden.
  • Neue Richtlinien sind zu beachten, in interne Prozesse überführt werden und das ganze Compliance-Management muss überarbeitet sein.
  • Risikobewertungen sind neu zu begreifen.
  • Checklisten beziehungsweise Surveys müssen erstellt werden, um die zahlreichen Maßnahmen auch kontrollieren zu können.
  • Reinigungs- und Wartungsarbeiten sind neu festzulegen, abzuarbeiten und zu kontrollieren, eine Überarbeitung und Aktualisierung der Service- und Wartungsverträge entsprechend notwendig.

Ohne Frage gibt es viele unterschiedliche Aspekte und Fragen, die nun bei der Rückkehr in eine neue Normalität zu beachten und zu verantworten sind. Das kann nicht ohne Unterstützung durch IT gelingen.

Wo die Prozesse im Facility- und Workplace-Management im Brennpunkt stehen, sind die Verantwortlichen mehr denn je auf ganzheitliche und den neuen Anforderungen angepasste CAFM- und IWMS-Systeme angewiesen: Vom Raum- und Flächenmanagement über Facility-Services und Compliance Management bis hin zum Smart Working & Self Services.

Schon am 11. Mai berichteten wir vor diesem Hintergrund von dem Angebot des Archibus Solution Centers für DACH. Als Teil des globalen IT- und Consulting-Netzwerks der Archibus Inc. und im Zusammenschluss mit dem Mutterhaus in den USA ist Archibus in DACH führend bei der Unterstützung für die Bewältigung der Folgen, die sich aus SARS-CoV-2 ergeben: Mit dem Programm Support for the New Normal.

Wir werden das Programm in den kommenden Wochen vorstellen und laden Sie ein, Ihre Erfahrungen zu den Konsequenzen der Krise einzubringen, zu diskutieren und die Anbieter von CAFM- und IWMS auf den Prüfstand zu stellen.

Die weiteren Teile der Reihe:



Abbildungen: Archibus


Dieser Artikel ist mit Unterstützung des Archibus Solution Centers Germany entstanden.

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 3,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.