IP Syscon unterstützt Forschungsprojekt zum Ökosystem-Monitoring

Auch Streuobst-Wiesen wie diese hier werden in das Ökosystem-Monitoring erfasst. Diese Wiese gehört übrigens IP Syscon.

Auch Streuobst-Wiesen wie diese hier werden in das Ökosystem-Monitoring erfasst. Diese Wiese gehört übrigens IP Syscon.



CAFM-NEWS – Es hat einen sperrigen Namen und soll für mehr Naturnähe sorgen: Das Ökosystem-Monitoring auf bundesweit repräsentativen Stichprobenflächen ist ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) in Zusammenarbeit mit der Universität Kassel, dem Planungsbüro für angewandten Naturschutz (PAN) in München und IP Syscon aus Hannover. Die Hannoveraner liefern hierbei ein Web-GIS-Portal für die elektronische Verarbeitung der zuerst analog erfassten Ergebnisse. Doch der Reihe nach:

Zu einem der zentralen Ziele der Naturschutzoffensive 2020 zählt die Einführung eines umfassenden, bundesweiten Biodiversitäts-Monitorings. Ein wichtiger Schritt hierzu ist die Entwicklung und Erprobung eines Ökosystem-Monitorings. Mit diesem soll die Datenlage zur Häufigkeit und Verteilung sowie zum Zustand und den Veränderungen von Deutschlands Ökosystemen wesentlich verbessert werden.

Für dieses Ökosystem-Monitoring wird ein Netz aus bundesweit verteilten, repräsentativen Stichprobenflächen verwendet, das bereits für das Monitoring häufiger Brutvögel und das HNV-Monitoring (High Nature Value Farmland) etabliert wurde.

Ein eigens für das Ökosystem-Monitoring entwickelter, deutschlandweit gültiger Kartierschlüssel ermöglicht dabei die Zuordnung der bundeslandspezifischen Biotop- und Nutzungstypen zu einem bundesweiten Standard.

Und um die analog erfassten Ergebnisse der anstehenden Kartiersaisons 2017 und 2018 zentral verwalten zu können, entwickelt IP Syscon in enger Zusammenarbeit mit PAN ein Web-GIS-Portal. Über dieses können die beauftragten Kartierer und Kartiererinnen ihre analogen Ergebnisse in einheitlicher und digitaler Form abliefern.

Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Erfassung und räumlichen Darstellung des Zustandes und der Veränderungen unserer Ökosysteme gewährleistet. Er bildet die Grundlage, um den Einfluss von Faktoren wie Klimawandel oder Landnutzungswandel dokumentieren und auf Basis der hierdurch gewonnenen Erkenntnisse zielgerichtet handeln zu können.



Abbildungen: IP Syscon



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.