CAFM-Zahl der Woche: 5

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 5 für ihre magischen Fähigkeiten, die Energiekrise zu mildern - Bild: CAFM-News
Die CAFM-Zahl der Woche ist die 5 für ihre magischen Fähigkeiten, die Energiekrise zu mildern – Bild: CAFM-News

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 5. Denn angesichts der sich ankündigen Energiekrise und den damit einhergehenden Notwendigkeiten, Energie einzusparen, hat Energieanbieter Vattenfall fünf Tipps für die Kaltwäsche veröffentlicht. Andernorts ist zu lesen, es würde genügen, fünf Körperstellen zu waschen, um sich reinlich duftend präsentieren zu können. Fünf scheint also im Energie-Dilemma eine Schlüsselrolle einzunehmen.

Wenn man es sich recht überlegt, könnte da durchaus etwas dran sein. Warum nicht die Durchschnittstemperatur in Räumen zur Winterzeit um fünf Grad absenken und im Gegenzug statt eines T-Shirts solide fünf Zwiebellagen Wäsche tragen? Wenn alle aussehen wie die Michelin-Männchen dürfte das gar nicht so schlimm sein.

Oder warum nicht statt für einen gleich für fünf Tage kochen? Oder im Rotationsverfahren für sich selbst und vier Nachbarn? Macht in Summe auch fünf. Wobei natürlich geregelt sein sollte, dass nicht der eine Wagyu-Entrecote brät, während sich ein anderer auf Kartoffelsuppe beschränkt. 

Und muss immer noch jeder im Einzelwaggon zur Arbeit pendeln? Wäre es nicht an der Zeit, wieder Fahrgemeinschaften zu bilden, zur Not auch mittels Mitfahrzentrale? Denn jedes durchschnittliche Auto hat schließlich fünf Sitzplätze!

Vielleicht könnten von Staatsseite auch ein 5-Euro-Ticket für den örtlichen Nachverkehr eingeführt werden. Die Tram ist im Alltag viel wichtiger als die Regionalbahn 5 im Verbund mit dem Regionalexpress 55 für fünf Tage frei mit einem deutschlandweit gültigen Günstig-Ticket.

Und wenn wir dann alle mit dem 5-Sitzplatz-Shuttle oder dem 5-Euro-Buspapier am Arbeitsplatz angekommen sind, kümmern wir uns um das CAFM. Da regeln wir die Klimaanlage um 5 Grad rauf (für jetzt) und später um 5 Grad runter, nehmen jede fünfte Leuchte aus dem Verkehr und regeln die anderen um 5 Prozent runter (falls sie dimmbar sind) und verschicken fünf mal wöchentlich einen Reminder, nach der Arbeit das Licht zu löschen, die Fenster zu schließen, je nach Jahreszeit die Rolladen zu schließen, damit die Räume nicht aufheizen, oder die Heizung herunter zu regeln, damit die Dinger nicht durchheizen. 

Und dann? Sind fünf Monate vergangen und alles ist wieder anders. Oder – und das kann man sich an fünf Fingern ausrechnen – es wird irgendwo irgendwer 5 gerade sein lassen. Aber lassen wird das…

 

 


Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns

 





Abbildungen: CAFM-News




 

 

Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten für digitale Techniken im Facility Management, Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant bei pit-cup



icon artikel mailen

 

 

[bei 0 Stimmen]
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.