CAFM-Zahl der Woche: 71.139

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 71.139 für die Anzahl an Trackern und Werbung, die der Brave-Browser in drei Monaten aus meinem Webtraffic gefischt hat – am Ende des Artikels waren es übrigens 71.389...
Die CAFM-Zahl der Woche ist die 71.139 für die Anzahl an Trackern und Werbung, die der Brave-Browser in drei Monaten aus meinem Webtraffic gefischt hat – am Ende des Artikels waren es übrigens 71.189…

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 71.139 für die Anzahl an Trackern und Werbung, die der Webbrowser Brave mir gespart hat. Und während ich diesen Satz schrieb, ist noch einer – noch drei… – dazu gekommen. Und noch einer…

Das ist wie am laufenden Band mit der automatisierten Werbegier: Ständig tickert noch so ein Früchtchen aus dem Off in den Hintergrund und packt das Erdbeerkörbchen aus, um Daten zu sammeln. Das ist unverschämt, oder? (71.146)

Der Browser Brave tritt an, um solcher Sammelwut den Riegel vorzuschieben. Automatisch. Das hat mich 1,05 GB Bandbreite gespart und eine Zeitstunde Ablenkung. Als Resultat von rund drei Monaten Verwendung.

Auf die verschiedenen Zeiteinheiten herunter gebrochen bedeutet das (71.151 inzwischen):

  • 23.717 Tracker und Werbeelemente pro Monat
  • 790,5666 Tracker und Werbeelemente pro Tag (bei 30 Tagen/Monat)
  • 32,91666 Tracker und Werbeelemente pro Stunde.

ABER

ich arbeite nicht 24/7, sondern eher 10/6, macht also rund 25 Tage/Monat und

  • 948,68 Tracker und Werbeelemente pro Tag
  • 94,868 Tracker und Werbeelemente pro Stunde

Fast 1000 Tracker an einem einzigen Arbeitstag? Einfach so, weil ich im Web unterwegs bin, um zu recherchieren, Informationen zu erlangen, mehr über CAFM zu erfahren oder Nachrichten zu lesen? Jede Minute 1,5 Spione in meinen Webtraffic embedded? Ist das nicht zauberhaft? 

Ist es nicht, denn während ich schreibe, laden die Inhalte in den Tabs munter weiter nach – 71.189 Tracker und Werbeelemente sind es inzwischen, 50 Stück in nicht mal 20 Minuten als Sahnehäubchen obendrauf. Und was die von mir wollen, das verraten sie nicht einmal. Also ist es ganz ok, sie auszusperren – automatisch. 

Denn warum soll der gemeine Anwender nicht auch die angenehmen Seiten der Chancengleichheit genießen dürfen? 

 

PS: Den Browser Brave finden Sie hier. Er basiert übrigens auf Google Chrome – wie gut diese Idee ist, kann ich leider nicht beurteilen.



Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant bei pit-cup




 

icon artikel mailen

 

Print Friendly, PDF & Email
[bei 1 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Der Emm sagt:

    In dem Zusammenhang ist auch das Tracken auf Nachrichten- und Verlagsseiten recht interessant. Hier ein Artikel eines IT´lers: https://www.kuketz-blog.de/illegales-tracking-auf-nachrichtenseiten-hat-sich-etwas-verbessert/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.