CAFM-Zahl der Woche: 466

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 466 für die Anzahl der Drittanbieter-Cookies, die das Newsportal CIO setzt

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 466 für die Anzahl der Drittanbieter-Cookies, die das Newsportal CIO setzt



CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 466. So viele Cookies setzt das Newsportal CIO von Drittanbietern für Werbung. Das sind natürlich noch nicht alle Cookies, die das Portal setzt, schließlich gibt es ja auch Cookies

  • für Social Media Einwilligung
  • für Informationsspeicherung und Zugriff
  • für Individualisierung
  • für Werbeauswahl, Zustellung, Berichterstattung
  • für Inhaltsauswahl, Zustellung, Berichterstattung
  • für Messung

Wie viele Cookies das in Summe macht? Wir wüssten es auch gerne… – und ebenso, welche Verlage noch eine derartige Cookie-Schwemme über den geneigten Online-Leser hinweg spülen lassen.

Wobei es natürlich nicht nur Cookies sind, die gesetzt werden, sondern auch Tracking-Pixel. Und wobei natürlich die Cookies nicht bloß gesetzt werden, sondern auch solche von Dritten ausgelesen werden. Und die nicht bloß gesetzt und gelesen werden, sondern auch kumuliert, analysiert, verifiziert – und der Nutzer wird beim Nachdenken über all diese Vorgänge vermutlich paralysiert.

Da zu paralysieren nicht das Ziel der Werbespione ist, soll der Nutzer möglichst nicht nachdenken müssen. Also machen wir es ihm leicht. Zum Beispiel durch klar heraus gehobene Schaltflächen, die es ermöglichen, mit einem Klick alles zuzulassen.

Natürlich lässt sich auch mit vielen Klicks alles unterbinden. Aber das ist mühselig und nach einer Weile sogar frustrierend. Ein unerfreuliches Nutzererlebnis also, weshalb der „Ein mal klicken, schon ist alles gut“-Button verführerisch auf dem Monitor weiter vor sich hin leuchtet.

Man mag gar nicht darüber nachdenken, was das genau bedeutet für den Average Joe der Community. Da hilft wohl nur eines: Mit einem anonymisierenden Browser über ein VPN oder TOR-System im Web surfen.

Aber dann poppen die Alarm-Meldungen hoch, die sagen:

Du hast einen Werbeblocker eingeschaltet oder nutzt eine Do-not-Track-Funktionen oder surfst im Inkognito-Modus – du kriegst hier nix zu sehen.

Aber muss das wirklich so sein? Sind die Verlage tatsächlich schon so klamm, dass sie auf Biegen und Brechen ihre Werbung mit maximaler Trackingtiefe ins Netz schwemmen müssen? Und der Nutzer respektive sein Browser zur Pinnwand für maximal vielversprechende Kaufanreize wird?

Man sollte es bezweifeln dürfen, denn verkauft wurde auch früher, ohne Tracking. Nur nicht ganz so viel, vielleicht. Weil die Gier nicht so groß war – ob der Nutzer oder der Verlage oder der Werbetreibenden sei mal dahin gestellt.

Immerhin, die CAFM-News haben genau drei Cookies: Google Analytics mit Anonymisierungs-Funktion, um die Besucher-Zahlen zu zählen, Jetpack für den selben Zweck, und einer des Amazon-Partnerprogramms – das kleine Zubrot dann und wann hält den Betrieb aufrecht. Aus dem selben Grund gibt es noch ein Zählpixel der VG Wort. Das war’s auch schon.

Warum das so ist?

Weil wir möchten, dass Sie hier vor allem etwas zu lesen finden und nicht, dass wir Sie durchleuchten können.





Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant und Leiter Marketing bei pit-cup




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!