IMS mit Forschungs-Siegel für Innovation ausgezeichnet

IMS ist für seine Forschungsarbeit ausgezeichnet worden

IMS ist für seine Forschungsarbeit ausgezeichnet worden

(cafm-news) – Der Stifterverband forschende Unternehmen hat jetzt IMS aus Dinslaken mit dem Siegel „Innovativ durch Forschung“ ausgezeichnet. IMS wurde für sein Engagement in den Forschungsprojekten Spider und MultikOSi geehrt.

Das Forschungsprojekt Spider hatte zum Ziel, allen Hilfs- und Rettungskräften bei einer Großschadenlage ein einheitliches Kommunikations- und Informationssystem zur Verfügung zu stellen. Hierbei sollte erstmals auch ein CAFM-System mit eingebunden sein, um schneller evakuieren und ein effizientes Notfall-Prozessmanagement für alle Beteiligten ermöglichen zu können.

Das Forschungsprojekt MultikOSi befasst sich mit der Frage, wie städtische Events und Großveranstaltungen sicherer gemacht werden können. IMS hat hierbei unter anderem die Sammlung, Aggregation und Konsolidierung großer divergenter Datenmengen in den Verbund eingebracht, die Systeme der Partner vernetzen und ein Web-Portal für Veranstaltungsplaner erarbeitet.

Es ist das erste Mal, dass der Stifterverband forschende Unternehmen Firmen für ihre besondere Verantwortung, die sie dank ihres wissenschaftlichen Engagements für Staat und Gesellschaft übernehmen, durch die Auszeichnung mit dem Siegel Innovativ durch Forschung würdigt. In Deutschland gibt es insgesamt rund 3,5 Millionen Unternehmen, von denen weniger als ein Prozent forscht. Diese sind eine sehr bedeutsame Gruppe, denn nur wer forscht kann Neues entdecken und hierdurch Innovation und Wachstum schaffen.


Abbildungen: IMS, Spider, MultikOSi, Stifterverband forschende Unternehmen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.