Allplan: Whitepaper zu BIM veröffentlicht

Auch das Thema Level of Detail (LOD) erläutert das BIM-Whitepaper von Allplan

Auch das Thema Level of Detail (LOD) erläutert das BIM-Whitepaper von Allplan



CAFM-NEWS – Zehn gute Gründe für BIM verspricht ein neues Whitepaper, das Allplan jetzt zum Download anbietet. Es erläutert, wie BIM genau funktioniert und welcher Nutzen sich aus der Anwendung ziehen lässt.

In dem Whitepaper Building Information Modeling – 10 gute Gründe für BIM erfahren Architektur- und Ingenieurbüros, wie sie in kleinen Schritten zu einer sinnvollen BIM-Umsetzung gelangen. Auf insgesamt sieben Seiten hat Autorin Ines Mansfeld ihre Hinweise zusammengefasst und in fünf Kapiteln erläutert:

  • Was ist BIM?
  • Wie funktioniert BIM?
  • Warum BIM?
  • Wie wird BIM im Unternehmen implementiert?
  • Fazit

Sie möchten einwenden, das seien vier Fragen und ein Fazit? Stimmt. Die einzelnen Kapitel sind zwar mit Zwischenunterschriften versehen, aber auch das ergibt keine 10 Gründe. Die sind tatsächlich in kleinen Randkästen untergebracht und den jeweiligen Kapiteln sinnfällig zugeordnet. Sie besagen:

  1. Durch BIM werden Vereinbarungen zu Terminen, Kosten und Qualität eingehalten – vor allem, wenn Projekte in großen Teams oder ortsunabhängig bearbeitet werden.
  2. Durch BIM werden Bauzeiten eingehalten – auch unter erschwerten Rahmenbedingungen, wie zum Beispiel einer Fertigstellung in Bauabschnitten.
  3. BIM vereinfacht das Controlling – über den gesamten Lebenszyklus eines Bauwerks hinweg.
  4. Mit BIM werden sämtliche Bauwerksinformationen zentral verwaltet – dadurch können Auswertungen und Nachweise jederzeit aus dem BIM-Koordinationsmodell abgeleitet werden.
  5. Mit dem BIM-Koordinationsmodell können Unstimmigkeiten über die Fachdisziplinen hinweg erkannt werden – auch bereits in frühen Projektphasen.
  6. BIM ermöglicht Bauwerks- und Ablaufsimulation über den gesamten Lebenszyklus – damit werden die Effizienz gesteigert, Ressourcen und Umwelt geschont sowie der Wert des Bauwerks erhöht und erhalten.
  7. BIM ist in einigen Ländern bereits Vorgabe und Standard für die Projektabwicklung – Unternehmen, die heute BIM anwenden sind international wettbewerbsfähig und auf die Zukunft vorbereitet.
  8. BIM sorgt für einen reibungslosen Informations- und Wissenstransfer – damit gelingt ein gutes Projektmanagement von der Entwicklung bis zum Facility Management.
  9. Durch BIM können jederzeit belegbare Aussagen zu Kosten und Terminen getroffen werden – dadurch wird die Abwicklung von Großprojekten wesentlich vereinfacht.
  10. In der Arbeitsmethode BIM steckt erhebliches Potenzial zur Steigerung von Qualität und Effizienz im gesamten Bau- und Nutzungsprozess.

Das klingt recht schlüssig und wird auch andernorts so beschrieben. Diesen Statements fehlen jedoch die sieben Seiten flankierende Erläuterung, die es beim Allplan-Whitepaper zum Download kostenfrei dazu gibt. Nötig ist nur die Angabe von einigen persönlichen Daten.


Abbildungen: Allplan



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!