Thyssen-Krupp vernetzt Aufzüge mit Brandmeldeanlage

Andy McMillan, Präsident von BACnet International und Karl Hein Besler, Präsident der BACnet Interest Group Europe, im Aufzugtestturm von Thyssen Krupp in Rottweil - Foto: BIG-EU
Andy McMillan, Präsident von BACnet International und Karl Hein Besler, Präsident der BACnet Interest Group Europe, im Aufzug-Testturm von Thyssen Krupp in Rottweil – Foto: BIG-EU

CAFM-NEWS – Bisher ist es ein Tabu: Brennt es in einem Gebäude, wird nicht über den Aufzug entfluchtet. Thyssen Krupp hat jetzt in seinem Elevator-Testturm in Rottweil die Brandmeldeanlage mit der Aufzugsteuerung verbunden, um dieses Tabu kontrolliert zu brechen.

Indem die Brandmeldeanlagen ihre Daten an die Aufzugsteuerung weiter reicht, kann diese erkennen, in welchem Gebäudeabschnitt Aufzüge gesperrt werden müssen und wo sie weiterhin genutzt werden können. Hierdurch steht zusätzliche Tansportkapazität zur Verfügung, um Menschen aus dem Gebäude zu holen oder Löschtrupps mit Material zügig auf die richtige Etage zu bringen.

Die herstellerübergreifende Kommunikation zwischen Aufzug- und Gebäudetechnik erfolgt über den BACnet-Standard.



Abbildungen: BIG-EU




icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.