Lünendonk-Whitepaper will Nutzen des BIM-Modells zeigen

5D tut's auch: In ihrem jüngsten Whitepaper zum Thema BIM gehen die Marktforscher von Lünendonk in Zusammenarbeit mit Caverion online davon aus, dass sich mittelfristig BIM 5D durchsetzen wird

5D tut’s auch: In ihrem jüngsten Whitepaper zum Thema BIM gehen die Marktforscher von Lünendonk in Zusammenarbeit mit Caverion online davon aus, dass sich mittelfristig BIM 5D durchsetzen wird



CAFM-NEWS – Mit dem neuen Whitepaper Building Information Modeling – BIM will Lünendonk den Nutzen des BIM-Modells erläutern. Erstellt in Zusammenarbeit mit FM-Dienstleister Caverion sagt das Whitepaper eine Zeitersparnis durch BIM von perspektivisch 25 Prozent voraus und nimmt an, dass sich mittelfristig 5D durchsetzen wird.

Für BIM spricht allerhand: Konsequent angewendet vereinfacht Building Information Modeling die komplexen Aspekte von Planung, Bau und Betrieb eines Gebäudes, reduziert Fehleranfälligkeit, macht Kosten transparent, steigert die Geschwindigkeit von Prozessen und stärkt die Zusammenarbeit aller am Projekt Beteiligten.

Dass BIM in Deutschland noch nicht flächendeckend eingesetzt wird, beklagen die Autoren des Whitepapers in Zeiten von vernetzten Gebäuden und kommenden Smart Ciites. Daher nehmen sie auch an, dass sich BIM mittelfristig durchsetzen wird.

Allerdings glauben sie, dass nicht BIM 7D das Rennen macht – die Lebenszyklus- udn Betriebsdaten werden bereits andernorts erfasst, nämlich im CAFM. Daher gehen die Autoren davon aus, dass sich BIM 5D mit den Feldern Planzeichung (2D), Gebäudemodell (3D), Zeit (4D) und Kosten (5D) etablieren wird. Das sollte aber auch reichen:

Bereits mit einem 5D-Modell lassen sich Bauteile mit dem Terminplan in Verbindung setzen, wodurch eine permanente Echtzeit-Überwachung aller Planungs- und Bauprozesse bezüglich des Zeitplans stattfinden kann. Auch Simulationen des Baufortschritts anhand von Zeitabläufen werden möglich – ebenso wie die Modelle und die Gesamtheit ihrer Bauteile mit der Kalkulation sowie Teilelisten zu verknüpfen und eine Überwachung der Kostenstrukturen von Bau- und Montageprozessen in Echtzeit durchzuführen.

Das Whitepaper Building Information Modeling – BIM steht unter www.bimmobilie.de zum Download bereit, nötig sind allerdings einige Angaben zur Person.


Abbildungen: Lünendonk & Hossenfelder



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 3.00 von max. 5)

icon artikel mailen

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse!