CAFM-Zahl der Woche: 30

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 30 - für die sensationelle Hitzewelle, die uns jenseits dieser Gradzahl aktuell heimsucht

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 30 – für die sensationelle Hitzewelle, die uns jenseits dieser Gradzahl aktuell heimsucht



CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 30 – aus aktuellem Anlass. Eventuell könnte es auch die 40 sein, in ein paar Tagen, in ausgewählten Gegenden der Republik. Uns reichen aber die 30, denn auch bei 30 Grad Celsius wird es im Büro gemeinhin schon nachhaltig ungemütlich.

“Klimaanlage!”, skandiert Kollege M. und öffnet im Intranet das Steuerungsportal des heiß begehrten Wärmetauschers. Derweil hält er einen Impulsvortrag zur optimalen Temperaturdifferenz (max 5 Grad), zur korrekten Ausrichtung des Luftstrahls (nie auf den Körper) und dem perfekten Luftdurchsatz (abhängig vom Raumvolumen). Ich wische derweil die Schweiptropfen von der Tastatur und schnaufe aus.

Im Haus gegenüber werden parallel die Rolladen herab gelassen und es kehrt dort vermutlich heimelige Nachtstimmung ein. Fehlt noch eine handvoll Kerzen und die Arbeitsatmosphäre bekäme etwas dezidiert Antithetisches zur aktuellen Wettervorhersage.

Damit die älteren, die temperatursensitiven und die transpirationsfreudigen Kollegen ihre Arbeit wetterbedingt nicht vollständig aus dem Blick verlieren, gibt es natürlich auch jede Menge Tipps von Lifestyle-Gurus bis Arbeitsmedizinern. Hier haben wir einige zusammengestellt:

  • Tipp 1: Temperatur messen. Ab 26 sollen, ab 30 Grad müssen Arbeitgeber Maßnahmen ergreifen, die Hitze im Raum zu bändigen. Sonst drohen Hitzefrei und Herzinfarkt.

  • Tipp 2: Liebe Arbeitgeber – wollt ihr keine Klimaanlage anschaffen, spendiert ein paar Innenrollos oder Jalousien, am besten solche, die metallbedampft sind und Infrarot nicht durchlassen. Noch besser sind allerdings Außenrollos.


  • Tipp 3: Nachts die Fenster offen lassen – wenn das geht und nicht von Menschen als Einladung aufgefasst werden könnte, die per se lieber ausgeladen wären. Sonst einfach sehr früh ins Büro und durchlüften, bis die Sonne die Oberhand gewinnt.

  • Tipp 4: Der Bedunie rät zum wallenden Kaftan. Da der Kaftan im Arbeitsumfeld nicht immer die nötige Akzeptanz erfährt, sind andere weite Kleider eine gute Alternative.

  • Tipp 5: Noch ein Wort zum Thema Kleidung. Baumwolle ist klasse öko – und bei Hitze doof. Denn Baumwolle saugt sich voll und dann hält sie fest, was sie bekommen hat. Besser sind Leinen- (für Ökos) und Funktionskleiung (für Flexible), die lassen durch, was verdunsten will.

  • Tipp 6: Trinken, trinken, trinken. Hat auch den Vorteil, dass zu den Rauch- zahlreiche Pinkelpausen kommen.

  • Tipp 7: Der Beduine hat noch einen Tipp, und zwar lauwarmen Tee. Warum? Kalte Getränke forcieren die Schweißproduktion und heiße Getränke überhitzen den Körper.

  • Tipp 8: Wo wir gerade beim Thema Trinken sind – Tee ist ok, Kräutertee und Pfefferminz auch. Wasser ist toll. Und auf jeden Fall sollte das Getränk Mineralhaltig sein. Das gilt für Kaffee leider nicht, selbst wenn die Pulvermilch aus dem Büro-Vollautomaten mit Zucker versetzt ist.

  • Tipp 9: Öfter mal ‘ne kleine Pause. Und die draußen und im Schatten, weil frische Luft mehr Sauerstoff enthält – selbst wenn sie warm ist.

  • Tipp 10: Flexible Arbeitszeiten helfen auch – wenn die möglich sind. Dann können die produktiven Phasen in die kühleren Tageszeiten verlegt werden. Und in der Zwischenzeit? Erfinden wir die teutonische Siesta – ohne Bier, aber mit Prinz Heinrich Mütze.

  • Tipp 11: Urlaub nehmen. Falls das geht. Dann kann man getrost die Beine baumeln lassen – aber vorher gut mit Sonnenschutz eincremen! Und auch mal was trinken. Im Schatten.

Dann hoffen wir mal, dass die heißen Tage bald ein paar warmen Tagen weichen – nicht dass noch jemand im Büro zum Grillgut mutiert.





Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant und Leiter Marketing bei pit-cup




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

You may also like...

Was denken Sie zu diesem Thema? – Bitte verwenden Sie eine gültige E-mail Adresse und kein Pseudonym, da anderenfalls Ihr Kommentar nicht veröffentlicht werden kann. Vielen Dank!