CAFM-Zahl der Woche: 16

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 16 – das ist die maximal zulässige Anzahl von Buchstaben und Zeichen für das Passwort bei einem bekannten Webhoster
Die CAFM-Zahl der Woche ist die 16 – das ist die maximal zulässige Anzahl von Buchstaben und Zeichen für das Passwort bei einem bekannten Webhoster

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 16. Denn auf exakt so viele Zeichen limitiert ein bekannter Webhosting-Anbieter die maximal zulässige Zahl für die Gestaltung von Passwörtern. Hä? 16? Und das soll reichen, um FTP-Konten und Webhosting abzusichern? Also bitte…

16 Zeichen sind doch wohl ein Witz. Kein guter zwar, aber trotzdem lächerlich. Selbst ein iPhone kann mit bis zu 135 Zeichen gesichert werden, falls gerade kein Fingerabdruck zur Hand ist. Allerdings ist das Thema Passwörter ehedem eher eine Art Running Gag denn ein ernst genommenes Thema – obschon es durchaus ein ernstzunehmendes Thema ist.

Zu den Beiträgen des Passwort-Kabaretts gehört auch eine große deutsche Bank. Die beliebt in ihren Passwort-Regeln für das Online-Banking die möglichen Zeichen einzuschränken. Das betrifft insbesondere Sonderzeichen, die – warum auch immer – nicht zur Verfügung stehen. Ist der Grund die Internationalisierung? Meine Damen und Herren Verantwortlichen, seien Sie gewiss: Dass Zeichen auf einer Tastatur an andere Stelle liegen ändert nicht die ASCII-Codierung. Ganz bestimmt. Versprochen.

Lustig sind auch Passwort-Ein- und Vergabe-Systeme, die Klienten einfach los tippen lassen ohne die Güte der Schutzphrase zu überprüfen. Das ist der Grund, warum immer noch solche Kapriolen wir 123456 oder Passwort als Passwort möglich sind. Oder Ich liebe Mutti und… – nee, das zitieren wir hier lieber nicht.

Wobei im Jahre 2019 vielleicht etwas ganz anderes bekrittelt werden sollte: Dass nämlich Passwörter überhaupt noch nötig sind. Denn inzwischen gibt es echt taugliche Fingerabdruck-Scanner und auch die Gesichtserkennung ist in den allermeisten Fällen sehr verlässlich.

Warum also überhaupt noch tippen müssen? Vielleicht, damit das Hirn in Bewegung bleibt. Oder damit wir uns an besonders schöne oder wichtiger oder schön und wichtige Daten erinnern. Oder an nette Namen. Mitreißende Geschichten, die in ihren Anfangsbuchstaben codiert sind. Oder damit Gehirnjogging auch im Sitzen statt finden kann?

Egal. Hauptsache ist doch, dass kein CAFM-Systeme auf die 16 setzt, sondern deutlich mehr Zeichen für die Gestaltung von Passwörtern zulässt. Schließlich gilt wie immer: Sicherer ist sicher.

Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!




Abbildungen: CAFM-News

Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant und Leiter Marketing bei pit-cup




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 2,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.