Autodesk Construction IQ macht BIM-Prozesse sicherer

Mit dem neuen Construction IQ will Autodesk die Qualitätssicherung in BIM-Projekten verbessernd
Mit dem neuen Construction IQ will Autodesk die Qualitätssicherung in BIM-Projekten verbessernd

 

CAFM-NEWS – Mit der neuen Software Construction IQ macht Autodesk das Konstruktions-Management in BIM-Prozessen sicherer. Die Software erweitert die BIM-Lösung Autodesk BIM 360 und basiert auf maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz.

Construction IQ ergänzt eine Analysefunktionen für die Qualitäts- und Sicherheitsdaten eines Bauprojekts. Bauunternehmen und Projektteams bekommen damit, so Autodesk in einer Presseinformation, ein wertvolles Tool an die Hand, das dabei unterstützt, bessere Ergebnisse und höhere Margen zu erzielen sowie die Sicherheitsstandards zu erhöhen.

Damit das klappt, hat Autodesk sein neues Tool in den vergangenen drei Jahren  mehr als 150 Millionen Bauproblematiken aus fast 30.000 realen Projekten analysiert, um allgemeingültige Algorithmen für die Analyse von Risiken in BIM-Projekten zu entwickeln.

Neben einer reinen Fehler-Analyse ermögliche Construction IQ auch Prognosen. Die Software durchsucht hierfür die Software-Plattform nach Daten und Informationen bezüglich Problematiken, Beobachtungen, Checklisten, Subunternehmerzuweisungen, zugehörigen Metadaten und historischen Daten. Auf dieser Basis identifiziert, analysiert und priorisiert sie dann täglich projektübergreifend Risikofaktoren.

Construction IQ ist bereits als kostenlose Preview-Version für aktuelle Autodesk BIM 360 Build-Kunden verfügbar.

Abbildungen: Autodesk



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.