Tag 1: Ab heute kein Support mehr für Windows XP

End of Life: Microsoft hat Windows XP jetzt endgültig zu den Akten gelegt.

End of Life: Microsoft hat Windows XP jetzt endgültig zu den Akten gelegt.

(cafm-news) – Seit heute gibt es von Microsoft keinen Support mehr für Windwos XP. Für Unternehmen mit dem Betriebssystem-Opa beginnt jetzt eine riskante Zeit. Immerhin rund 25 Prozent kleiner und mittelständischer Unternehmen arbeiten weiterhin mit Windows XP, zumindest auf einem Teil der eingesetzten Rechner. Bei knapp fünf Prozent arbeitet sogar das gesamte Unternehmen mit Windows XP. Und in einem Land ist die Lage besonders kritisch: In China sind noch rund 50 Prozent der chinesischen Windows-Nutzer mit XP unterwegs.

Eine Mögliche Lösung heißt Upgrade. Mögliche System-Updates sind Windows 7 oder Windows 8.1. Letzteres wird dieser Tage selbst ein Update erfahren, das die geräteübergreifende Nutzung von Rechner, Smartphone und Tablet erleichtert. Gleichfalls wird die Programmierung einfacher, weil 90 Prozent des Codes für alle Endgeräte gleich sind, teilte Microsoft-CEO Satya Nadella auf der gerade beendeten Entwickler-Konfernz „Build“ mit.

tecchannel_marktstudie_windows_xp
Wer Details zur aktuellen XP-Situation sucht, Orientierung beim Update seines Alt-Systems haben möchte oder wissen will, wie er die nächste Zeit sicher überbrücken kann, findet unter anderem Hilfe in einer Marktstudie der TecChannel-Redaktion. Das 80-seitige Werk mit dem Titel „Support Ende für Windows XP“ ist als PDF erhältlich und kostet 199 Euro.


Abbildungen: Microsoft, Tec Channel

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …