Nemetschek verkauft DocuWare-Anteile an Ricoh

DocuWare ist jetzt in den Besitz von Ricoh übergegangen
DocuWare ist jetzt in den Besitz von Ricoh übergegangen – Foto: DocuWare GmbH

 

CAFM-NEWS – Die Nemetschek Group hat ihre Anteile an DocuWare an den Schweizer Druckerhersteller Ricoh verkauft. Das teilen die Unternehmen in getrennten Pressemeldungen mit.

DocuWare stellt Enterprise Content Management Systeme, so genannte ECM-Software, her,  die Ricoh seit Jahren einsetzt und vertreibt. Mit dem Erwerb der 22,4 Prozent Unternehmensanteile wollen die Eidgenossen das Vertriebsnetz des Softwarehaus ausbauen und die Entwicklung vorantreiben. DocuWare soll dabei weiterhin als eigenständiges Unternehmen agieren.

Die DocuWare-Lösungen sind erfolgreich in einige Marken der Nemetschek Group wie Nevaris und Crem Solutions integriert. Auch nach dem Verkauf der Beteiligung wird die enge Zusammenarbeit von DocuWare und den Nemetschek Marken fortgeführt.

Durch den Verkauf wird Nemetschek einen einmaligen Bilanz-Effekt für das laufende Geschäftsjahr erzielen. Der Buchgewinn wird laut Nemetschek Group aus heutiger Sicht zu einem zusätzlichen einmaligen Anstieg des EPS gegenüber dem Vorjahreswert um rund 40 Prozent führen.

Damit die Transaktion abgeschlossen werden kann, müssen noch die zuständigen Wettbewerbshüter zustimmen.

DocuWare hat seine Unternehmenszentralen in Deutschland und den USA. Das Unternehmen bietet DocuWare Cloud- und On-Premises-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automatisierung an. Weltweit nutzen über 12000 Kunden in mehr als 90 Ländern die Lösungen, die CoduWare über ein Netzwerk von rund 600 Partnern vertreibt.



Abbildungen: DocuWare GmbH



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.