Korasoft-Vortrag: AIA für BIM aus dem CAFM gewinnen

Auf der digitalen BIM im Facility Management 2020 erläutert Korasoft in einen Vortrag, wie sich AIA für BIM aus dem CAFM-System gewinnen lassen
Auf der digitalen BIM im Facility Management 2020 erläutert Korasoft in einen Vortrag, wie sich AIA für BIM aus dem CAFM-System gewinnen lassen

 

CAFM-NEWS – Wie lassen sich Auftraggeber-Informations-Anforderungen (AIA), die im Kontext von Bau und BIM wichtig sind, aus einem CAFM-System generieren? Diese Frage beantwortet Claus Ludewig, Geschäftsführer von Korasoft, diesen Donnerstag im Rahmen eines Vortrags auf der inzwischen digitalen Veranstaltung BIM im Facility Management 2020.

AIA dank CAFM: Anforderungen an das BIM-Datenmodell aus dem CAFM-System gewinnen – das ist der exakte Titel des Vortrags, den Ludewig am Donnerstag von 11.15 bis 12 Uhr halten wird. Eine Kernthese: Auftraggeber-Informations-Anforderung (AIA) müssen nicht erfunden werden.

Grund ist, dass jedem, der ein CAFM-System im Einsatz hat, bereits zahlreiche Vorgaben zur Verfügung stehen, die im Gebäudemodell notwendig sind. Eine Anlaufstelle für entsprechende Daten ist die Instandhaltung im CAFM, und auch sonst ist das CAFM-Systeme als zentraler Datenpool sehr nützlich.

Im Anschluss wird sich Ludewig mit der Frage der Übergabe der AIA aus dem CAFM-System an das BIM-Modell befassen. Das genaue Vorgehen erläutert er am Beispiel von SAP, Korasoft und Autodesk Revit.

Die Teilnahme am Vortrag setzt auf technischer Seite Microsoft Teams voraus, das von Veranstalter TAC Events als Plattform der BIM im Facility Management 2020 eingesetzt wird.  Außerdem müssen sich Interessenten auf der Website der Veranstaltung anmelden.



Abbildungen: TAC Events, Korasoft; Montage: CAFM-News



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.