Baumkontrolle mit einem IuK-Fachverfahren von IP Syscon und GI Geoinformatik

In Bayern werden die Bäume jetzt mit einem  IuK-Fachverfahren von IP Syscon und GI Geoinformatik verwaltet. - Foto: Cameron Offer

In Bayern werden die Bäume jetzt mit einem IuK-Fachverfahren von IP Syscon und GI Geoinformatik verwaltet. – Foto: Cameron Offer


(cafm-news) – Ein IuK-Fachverfahren zur Dokumentation von Baumkontrollen hat das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr seit kurzem in Verwendung. Es basiert auf einem Software-System, das sich aus Produkten unterschiedlicher Hersteller zusammen setzt. Die Konzeption und Umsetzung des Projekts erfolgte durch IP Syscon in Zusammenarbeit mit GI Geoinformatik.

In der Lösung übernimmt pit-Kommunal Baum die Aufgaben des zentralen Sachdatenkatasters und die Aufgaben des Managementtools. Für die Sachdatenverwaltung wird pit-Mobil Baum eingesetzt. Erfassung und Bearbeitung der Geometriedaten erfolgt mit GI Mobil von GI Geoinformatik. Mit Esri ArcGIS for Desktop erfolgt Sichtung, Kontrolle und Korrektur der erfassten GIS-Daten. Das Postprocessing wird mit Trimble Positions durchgeführt.

Den Zuschlag für die Entwicklung der Lösung erhielten die Partner vor rund zwei Jahren. Der Go-live hat vor wenigen Wochen stattgefunden.


Abbildungen: Cameron Offer/Unsplash

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.