AR-Anbieter Ubimax sammelt 6 Millionen Dollar von Venture Capital Gebern ein

Ubimax, Anbieter von AR-Lösungen für Wartung und Remote-Unterstützung, hat eine kräftige Finanzspritze erhalten

Ubimax, Anbieter von AR-Lösungen für Wartung und Remote-Unterstützung, hat eine kräftige Finanzspritze erhalten



(cafm-news) – Ubimax, Anbieter von Augmented Reality Lösungen (AR) aus Bremen, hat von zwei Risikokapital-Gebern aus den USA insgesamt 6 Millionen Dollar eingesammelt. Mit dem Geld will Ubimax seine Position in Europa festigen und in den USA ausbauen.

Die beiden Finanzspritzen kommen von Atlantic Bridge und Westcott LLC und sind das erste Fremdkapital, das in die Geschäfte von Ubimax fließt. Ein Grund hierfür ist der geplante Ausbau das US-Geschäfts. Hier können die Kapitalgeber mit Ihrer Erfahrung und ihren Kontakten helfen. Um die Verbindung möglichst eng zu gestalten, haben die US-Strategen jeweils einen Sitz im Aufsichtsrat von Ubimax.

Ubimax ist auf tragbare Augmented-Reality Lösungen für die Industrie spezialisiert. Das Portfolio umfasst unter anderem Produkte für Support, Wartung, Qualitätssicherung und Remote-Unterstützung.


Abbildungen: Ubimax

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.