GEBman-Hersteller KMS macht sich Gedanken zur Software-Qualität

Was ist wichtig für die Software-Qualität? Hierzu hat sich GEBman einige Gedanken gemacht

Was ist wichtig für die Software-Qualität? Hierzu hat sich GEBman einige Gedanken gemacht


(cafm-news) – In einem aktuellen News-Beitrag auf der Unternehmens-Website macht sich KMS, Hersteller der CAFM-Software GEBman, Gedanken zum Thema Software-Qualität. Soviel vorweg: Es gibt sie, aber irgendwie auch nicht, und trotzdem wird sie erreicht – möglichst mit Fokus auf den Anwender.

Es ist schon fast ein veritabler Artikel, in dem KMS den Qualitätsbegriff umkreist. Den Kern bildet die ISO/IEC 9126 zu Softwarequalität. In ihr sind sechs Kriterien für die Qualitätsbestimmung definiert:

  1. Funktionalität
  2. Zuverlässigkeit
  3. Benutzbarkeit
  4. Effizienz
  5. Änderbarkeit
  6. Übertragbarkeit

Zu jedem der Punkte folgt ein Absatz, der seine Bedeutung umreißt und zeigt, wo GEBman 10 diesem Kriterium entspricht. Allerdings: Das reicht noch nicht.

Letztlich, so KMS, müsse Software aus drei Perspektiven betrachtet werden: Aus der des Entwicklers, der des Anwenders und der der Wirtschaftlichkeit. Diese drei müssen möglichst nah zusammen kommen – mit Schwerpunkt auf der Sicht des Kunden.

Was denken Sie? Was ist das wichtigste Kriterium für Software-Qualität? Schreiben Sie es einfach in das Kommentarfeld unten.


Abbildungen: CAFM-News; Logo: ISO

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …