Wetteraukreis gewinnt den Infoma Innovationspreis 2015

Persönliche Übergabe des INFOMA Innovationspreises 2015 beim Gewinner Kreisverwaltung Wetteraukreis mit IT-Eigenbetrieb WEBIT v.l.n.r.: Wolfgang Patzak (WEBIT), Stafan Keltsch (INFOMA), Landrat Joachim Arnold (Wetteraukreis), Steffen Schanz (INFOMA)

Urkunde für den Gewinner – von links: Wolfgang Patzak (Webit), Stafan Keltsch (Infoma), Landrat Joachim Arnold (Wetteraukreis), Steffen Schanz (Infoma)


(cafm-news) – Der hessische Wetteraukreis und sein IT-Eigenbetrieb Webit haben den Infoma Innovationspreis 2015 gewonnen. Es ist das dritte Mal, dass der CAFM-Softwarehersteller diese Auszeichnung an einen seiner Kunden vergibt.

Der Wetteraukreis bekam die Auszeichnung für die Einführung eines elektronischen Rechnungsworkflows mit dezentralisiertem Anordnungswesen und der Virtualisierung der IT-Systeme. Er setzte sich damit gegen die beiden anderen Finalisten durch, die nordrhein-westfälische Stadt Schleiden und der bayerische Landkreis Ebersberg.

Erstmalig wurde zudem die Sonderauszeichnung Infoma Projekt des Jahres 2015 vergeben. Preisträger ist die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers für das Projekt „Einführung von newsystem Kirche“. Mit den Auszeichnungen verbunden ist ein Preisgeld, das individuell für selbstgewählte soziale Zwecke verwendet werden soll.

Auch 2016 wird der Infoma Innovationspreis wieder vergeben. Interessenten können sich noch bis 31. August 2016 bewerben.


Abbildungen: Infoma

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.