Touch-Sensor des neuen iPhone 6 gehackt

Touch-ID Sensor gehackt: Mit Klebstoff kopierte Fingerabdrücke verschaffen auch Zugang zum neuen iPhone 6 von Apple.

Touch-ID Sensor gehackt: Mit Klebstoff kopierte Fingerabdrücke verschaffen auch Zugang zum neuen iPhone 6 von Apple.


(cafm-news) – Im Grunde war es nur eine Frage der Zeit, bis jemand den Touch-Sensor des neuen iPhone 6 hacken würde. Dass es so schnell geht, hat selbst den erfolgreichen Tester überrascht: Mark Rogers, ehemaliger Hacker und Principal Security Researcher bei Lookout, hatte sich den Fingerabdruckscanner genauer angeschaut.

Rogers hatte schon beim iPhone 5 erfolgreich den Sicherheitsmechanismus des Fingerabdruck-Sensors überlistet. Beim iPhone 6 hatte er mit deutlich höheren Schwierigkeiten gerechnet. Doch so war es nicht ganz.

Zwar scanne der Sensor wesentlich feiner und eine größere Fläche, so Rogers in seinem Bericht, doch mit etwas mehr Mühe als beim 5-er Hack ließen sich auch diese sicherheits-Barrieren recht schnell überwinden. „Leider hat es zwischen den beiden Geräten kaum messbare Verbesserungen am Sensor gegeben. Die mit dem früheren Verfahren erstellten Fälschungen konnten beide Geräte problemlos täuschen“, berichtet Rogers, der von seinen Sicherheits-Test auch ein Video online gestellt hat.

Ob Apple seinen Sensor oder die Software nachbessert, bleibt abzuwarten. Im Falles des iPhone 5 war das nicht der Fall. Allerdings rudert Rogers dann doch ein bisschen zurück, denn: „So ein Angriff erfordert Know-how, Geduld und eine wirklich gute Kopie des Fingerabdrucks.“


Abbildungen: Mark Rogers/Lookout

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.