Theft-Alert schützt Smartphones bei Diebstahl

Mit Theft-Alert bietet Lookout ein neues Feature, das Smartphone-Dieben das Leben schwer machen soll

Mit Theft-Alert bietet Lookout ein neues Feature, das Smartphone-Dieben das Leben schwer machen soll

(cafm-news) – Mit Theft-Alert bietet Lookout eine neue Funktion für die Sicherung von Android- und iOS-Smartphones. Teil des Sicherungssystems ist Theftie, eine Kombination aus den Englischen Wörtern für Diebstahl und Selbstprotrait, Theft und Selfie.

Mehr als die Hälfte der in Deutschland gestohlene Smartphones kommen nicht zu ihren Eigentümern zurück: 62 Prozent der Bestohlenen gucken in die Röhre. Mit dem Theft-Alert könnte das anders werden. Ist das Programm nach einem Diebstahl aktiviert, schießt es unter anderem ein Theftie – ein Portrait des Diebes. Besonders charmant: Das Foto löst der Dieb selber aus, und zwar bei

  • Eingabe des falschen Entsperrcodes
  • Ausschalten des Geräts
  • Löschen von Lookout Mobile Security
  • Entfernung der SIM-Karte
  • Aktivierung des Flugmodus

Während für Android-Telefonen alle fünf Auslöser zur Verfügung stehen, funktionieren für Apple-Geräte nur die letzten beiden. Wobei Apple mit der iCloud-Anbindung bereits eine eigenen Such- und Löschfunktion für seine Geräte eingebaut hat.

Das Foto des Diebes schickt Theft-Alert an den Eigentümer des Smartphones. Zusätzlich erhält er auch die Standortdaten. Über die Weboberfläche kann das Gerät dann remote gesperrt sowie die Daten gelöscht werden. Theft Alerts ist ab sofort als Teil von Lookout Mobile Security Premium für Android sowie als eigenständige Premium-App für iOS verfügbar.


Abbildungen: Lookout

[bei 0 Stimmen]
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.