Spartacus FM hilft Sparda-Bank Hamburg beim FM

Spartacus FM unterstützt die Sparda Bank Hamburg bei ihren FM-Aufgaben

Spartacus FM unterstützt die Sparda Bank Hamburg bei ihren FM-Aufgaben


(cafmnews) – Spartacus FM unterstützt zukünftig die FM-Prozesse der Sparda-Bank Hamburg. Die CAFM-Software löst eine Reihe von Insellösungen ab und vereinheitlicht das FM der Bank. Diese bewirtschaftet im Raum Hamburg, Schleswig-Holstein und Nord-Niedersachsen 20 Filialen, 3 Service-Center, 1 Kompetenz-Center und 25 Geldautomaten- und SB-Standorte.

Im ersten Schritt wird die Abteilung Bau- und Facility-Management das Service- und Auftragsmanagement mit Spartacus abbilden. Mittels einem durchgängigen Workflow zur optimierten Bearbeitung von Störungen und Aufträgen sollen entsprechende Meldungen zukünftig zeitnah behoben werden.

Im zweiten Schritt folgt die Überwachung von Prüf-, Inspektions- und Wartungsfristen aller Objekte. Hierzu wird auch eine bereits vorhandene Vertragsmanagement-Software integriert, so dass die jeweiligen Vertragspartner leicht identifiziert werden können.

Schließlich wird die Bank zeitnah das Flächenmanagement, die Schlüsselverwaltung sowie das Energiecontrolling in Spartacus überführen.

Mit einer Bilanzsumme von 3,2 Milliarden Euro, rund 250.000 Mitgliedern und mehr als 310.000 Kunden ist die Sparda-Bank Hamburg die größte Genossenschaftsbank in Norddeutschland.


Abbildungen: N+P; Sparda Bank

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.