Spacewell: MCS 20 mit vollständig eingebettetem BIM

Spacewell kündigt für das kommende Quartal das neue MCS 20 mit eingebettetem BIM an
Spacewell kündigt für das kommende Quartal das neue MCS 20 mit eingebettetem BIM an

 

CAFM-NEWS – Spacewell hat jetzt die CAFM-Software MCS in der Version 20 mit vollständig eingebettetem BIM angekündigt. MCS 20 ist darüber hinaus mit einem einheitlichen Design der Benutzeroberfläche für alle Endgeräte ausgestattet, was geräteübergreifend eine kohärente Benutzererfahrung ermöglicht.

Die Integration von OpenBIM in MCS ermögliche es laut Spacewell, das Objekt-Informationsmodell des BIM vollständig in Arbeitsaufträge des CAFM zu integrieren. Dazu gebe es eine bidirektionale Integration zwischen MCS-CAFM und der BIM-Kollaborationsplattform Bimplus.

Der einfache Übergang zu BIM-fähigem FM versetze Anwender laut Spacewell in die Lage, die Gebäudeverwaltung und -wartung zu optimieren. Auch könne MCS 20 Objektverzeichnisse für das Facility Management mit allen Raum- und Objektdaten direkt aus dem BIM importieren und Stockwerke, Räume und Wartungsobjekte automatisch erstellen. Das spare viel Handarbeit.

Vorteile böten sich durch MCS 20 auch für Techniker, so der Anbieter. Techniker können vor Ort auf BIM-Modelle zugreifen, diese in 3D visualisieren und relevante Objekte als Highlights auf einem halbtransparenten Gebäudemodell sehen. Parallel seien alle relevanten Informationen zur Ausführung von Arbeitsaufträgen beigefügt.

Spacewell verspricht zudem, dass die Visualisierung des BIM 3D-Modells viel schneller als in jedem nativen IFC-basierten Viewer sei.

Das Upgrade der CAFM-Software auf Version MCS 20 wird im vierten Quartal 2020 veröffentlicht.



Abbildungen: Spacewell



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 3,20 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.