Spacewell realisert in Amsterdam das Corona-Büro

Spacewell hat jetzt eine eigene Lösung für das 6-feet-Office vorgestellt
Spacewell hat jetzt eine eigene Lösung für das 6-feet-Office vorgestellt

 

CAFM-NEWS – Spacewell hat für das internationale Beratungsunternehmen Cushman & Wakefield eine Lösung für das Pandemie-konforme Büro gemäß der 1,5 Meter Abstandsregel geschaffen. Hierfür werden unter anderem Sensoren eingesetzt.

Die 1,5-m-Büroumgebung ist mit eindeutigen visuellen Abgrenzungen, klar gekennzeichneten Laufwegen, Verhaltensprotokollen und Bewegungssensoren ausgestattet. Bewegungssensoren sind wichtig, um festzustellen, ob sich das Verhalten tatsächlich geändert hat und die Mitarbeiter sich (noch) an die Vorschriften und Protokolle halten. Bisher zeigen die Daten der Bewegungssensoren, dass die räumliche Distanzierung am Arbeitsplatz in 87 Prozent der Fälle erfolgreich ist. Auftretende Engpässe lassen sich meist leicht lösen.

Als Datengrundlagen nutzten Cushman & Wakefiled uns Spacwell Messungen aus dem Zeitraum Mai, Juni und Juli 2020, in dem die Belegung der niederländischen Hauptniederlassung von Cushman & Wakefield im Vergleich zur Nutzung vor COVID-19 schrittweise auf 50 Prozent erhöht wurde. Gemessen wurden folgende Faktoren:

  • Belegungsgrad im Büro
  • Nutzung von geschlossenen und offenen Räumen und Arbeitsplätzen
  • Laufwege der Bürobenutzer
  • Einhaltung der Richtlinien für räumliche Distanzierung
  • Umweltfaktoren wie Raumluftqualität, Temperatur und CO2

Nach Ansicht von Cushman & Wakefield hat die COVID-19-Pandemie die Veränderungen in der Büronutzung beschleunigt. Das Büro ist nicht mehr nur ein Büroarbeitsplatz, sondern wird zum Ort der Zusammenarbeit, Kreativität und (informellen) Begegnung.

Ein Vergleich der Daten mit einer Messung der Belegung vor COVID-19 im Juli 2019 zeigt, dass sich die Belegung der Arbeitsplätze fast verdoppelt hat (von 33 Prozent auf 62 Prozent). Dies lässt sich durch die eingeführten Maßnahmen des 1,5-m-Büros erklären, zum Beispiel weniger Schreibtische und die vorgeschriebene Reservierung von Arbeitsplätzen.

Darüber hinaus wird der Qualität des Arbeitsplatzes viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Abgesehen von Gesundheit und Sicherheit werden auch andere Aspekte wie die Fähigkeit zur Zusammenarbeit, die Qualität der Ausstattung und die Konzentrationsfähigkeit verbessert. 

Zurzeit beginnt die zweite Testphase im so genannten Living Lab im Amsterdamer Stadtviertel Zuidas, in der die gewonnenen Erkenntnisse in modifizierte Büroeinrichtungen umgesetzt werden sollen, die langfristig für ein erfolgreiches Arbeiten in Unternehmen optimal geeignet sind.

Die bisher gesammelten Erfahrungen hat Cushman & Wakefield in einem Leitfaden zusammengestellt, das auf der Firmen-Website unter dem Titel How-to Guide for Reopening Your Workplace zum Download bereit steht.



Abbildungen: Cushman & Wakefield und Spacewell



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.