RIB iTWO ep erfüllt schon kommende VergStatVO

Mit der RIB e-Vergabeplattform iTWO ep können Nutzer  ab 10. Oktober  an Destatis zu liefernde  Statistik-Datenen direkt in der Software erfassen und innerhalb von 60 Tagen übertragen
Mit der RIB e-Vergabeplattform iTWO ep können Nutzer ab 10. Oktober an Destatis zu liefernde Statistik-Daten direkt erfassen und übertragen

 

CAFM-NEWS – Mit der .CORE-Schnittstelle erfüllt RIB schon vor dem Stichtag 1. Oktober 2020 die Anforderungen der neuen Vergabestatistik-Verordnung (VergStatVO). Das meldet der Software-Konzern.

Wird der Zuschlag für Bau, Liefer- oder Dienstleistungen über die RIB e-Vergabeplattform iTWO ep erteilt, können die ab Oktober erforderlichen Statistik-Meldungen erfasst und über die Schnittstelle innerhalb von 60 Tagen direkt an das Statistische Bundesamt (Destatis) übertragen werden.

Ist die nachträgliche Korrektur einer Meldung erforderlich, so sind Benutzer in der Lage, die erforderlichen Korrekturen zu jeder Zeit nachträglich einzustellen. Die Plattform prüft hierbei unter anderem auf die Fälligkeit von Pflichtmeldungen und bietet den Berichtstellen somit ein leistungsfähiges aber einfaches Werkzeug zur Erfüllung der neuesten VergStatVO.

Am 25. Juni 2020 hatte das Bundeswirtschaftsministerium im Bundesanzeiger den Starttermin für die mit vollem Namen Verordnung zur Statistik über die Vergabe öffentlicher Aufträge und Konzessionen genannte VergStatVO bekannt gemacht. Demzufolge sind ab dem 1. Oktober 2020  alle öffentlichen Auftraggeber aus Bund, Ländern und Kommunen sowie Sektorenauftraggeber und Konzessionsgeber verpflichtet, ihre Vergabedaten an das Statistische Bundesamt verbindlich zu übermitteln.

Meldepflichtig sind alle Aufträge ab einer Auftragssumme von 25.000 EUR netto. Aufträge ab 1.000 EUR netto können freiwillig gemeldet werden. Die Meldung der Daten kann manuell in einem Online-Formular über das sogenannte IDEV-Verfahren oder automatisch über die neue .CORE-Schnittstelle an das Statistische Bundesamt Destatis erfolgen.

Bereits seit dem 01. Juli 2020 können sich Vergabestellen als Berichtstelle beim Statistischen Bundesamt registrieren.



Abbildungen: RIB/Foto: www.shutterstock.com: Bild-Nummer 1463735756 – Urheberrecht: Peshkova



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.