REG-IS inside (Teil 7): Objekte

Der Bereich Objekte ist der Inhatl von Teil 7 unserer REG-IS Betrachtung

Der Bereich Objekte ist der Inhatl von Teil 7 unserer REG-IS Betrachtung


(cafm-news) – Im siebten Teil unserer Reihe REG-IS inside wenden wir uns dem letzten Auswahl-Punkt Objekte zu. Aber nur kurz, denn: „Der Funktionsbereich Objektprofile befindet sich derzeit noch im Probebetrieb“, informiert das Startfenster und meint damit, es ist leer. Leider, denn die Idee hinter Objekte ist ausgesprochen gut.

Der Bereich Objekte in REG-IS ist leider noch "im Probebetrieb", also leer

Der Bereich Objekte in REG-IS ist leider noch „im Probebetrieb“, also leer

Teststadt trifft Musterhaus

Dass bei Objekte etwas anders ist, verspricht schon der erste Blick auf die linke Seite des Browserfensters: Der Navigationsbaum zeigt lediglich vier Bundesländer. Der sonst mutige Klick auf die Schaltfläche Alle auf liefert übersichtliche 13 Menüpunkte – von Teststadt über Musterhaus bis uniVersa.

Übersichtliche Auswahl: Der Begriff "Probebetrieb" meint tatsächlich "vollkommen leer"

Übersichtliche Auswahl: Der Begriff „Probebetrieb“ meint tatsächlich „vollkommen leer“

Der Begriff Probebetrieb ist freundlich formuliert und meint tatsächlich vollkommen leer. Wobei – es ist wie bei Asterix und Obelix: So ganz und gar vollkommen leer ist es denn auch wieder nicht, denn immerhin gibt es quasi als Randnotiz einen kleinen Vorgeschmack auf das, was REG-IS unter Objekte anbieten möchte.

Erfreuliche Aussichten

Um zu sehen, was Objekte zu einem späteren Zeitpunkt bieten wird, ist ein Klick auf den Link Risikoprofil Bearbeiten nötig. Er findet sich oben links über dem Auswahlbaum, dort, wo sonst Regelwerke Selektieren platziert ist. Das Fenster, was sich nach dem Klick öffnet, zeigt viel Potenzial:

REG-IS hat für den Menüpunkt "Objekte" eine individuelle Risikobewertung für jedes einzelne Objekt vorgesehen

REG-IS hat für den Menüpunkt „Objekte“ eine individuelle Risikobewertung für jedes einzelne Objekt vorgesehen

REG-IS hat unter dem Menüpunkt Objekte die Möglichkeit zu einer individuellen Risikobewertung jedes einzelnen Objekts vorgesehen. Diese Risikobewertung umfasst drei Aspekte:

  • Schadenhöhe
  • Eintrittswahrscheinlichkeit für technisches Versagen
  • Eintrittswahrscheinlichkeit für menschliches Versagen

Alle drei Bereiche liefern bereits eine Reihe von Aspekten mit, die grundsätzlicher Natur sind. Der Bereich Schadenhöhe bietet hierbei 19 vorsorglich eingetragene Optionen an. Sie haben eine kurze Beschreibung, eine monetäre Bewertung und können in der Spalte Index individuell justiert werden. Vier Zeilen sind leer und können mit eigenen Angaben ergänzt werden.

Im rechten Feld Eintrittswahrscheinlichkeit sind die beiden Unterpunkte technisches Versagen und menschliches/organisatorisches Versagen analog aufgebaut. Es gibt jeweils vier Eskalationsstufen, die jeweils mit Beschreibungen flankiert sind, um dem Anwender die passende Einstufung zu erleichtern. Zugleich bieten sie einen Prozentsatz, der die Wahrscheinlichkeit eines eintretenden Fehlers angibt.

Fazit

Es ist zu hoffen, dass die Funktion Objekte recht bald in REG-IS aktiv geschaltet wird. Sie bietet einen ausgesprochen wertvollen Baustein im Kontext der Betreiberverantwortung, denn sie hilft, bestehende Risiken präzise einzuschätzen und mögliche Arbeiten gezielt zu priorisieren. Zugleich liefert sie valide Kennzahlen, die eine Argumentation gegenüber Vorgesetzten nachhaltig erleichtern sollte.


reg-is_fwd_1 reg-is_fwd_2 reg-is_fwd_3 reg-is_fwd_4 reg-is_fwd_5 reg-is_fwd_6 reg-is_fwd_7 reg-is_fwd_8


Screenshot: REG-IS, erstellt durch CAFM-News

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.