Raspberry Pi bereits 2,3 Millionen Mal verkauft

(cafm-news) Ursprünglich war er bloß dafür gedacht, Jugendliche mit einem preisgünstigen und einfachen Rechner wieder neugierig auf die Programmierung von Computern zu machen. Inzwischen ist er ein echter Verkaufsschlager: Der Raspberry Pi ist bereits 2,3 Millionen Mal verkauft worden. Das gibt die Raspberry Pi Foundation jetzt bekannt.

Der Minirechner ist dank seiner geringen Größe und Leistungsaufnahme inzwischen auch umfangreich zweckentfremdet worden: Er arbeitet als Streaming-Client für Musik, als Thin Client oder Server, als Wetterstation, Überwachungskamera, als UKW-Radiosender und ist noch in vielen weiteren Anwendungs-Szenarien aktiv. Da stellt sich die Frage:

Bei wem ist der Raspberry Pi als Helfer im Facility Management tätig? Und was macht er dort? Schicken Sie uns eine kurze Beschreibung Ihres Raspberry Pi Case. Die besten Einsendungen präsentieren wir an dieser Stelle über den Januar 2014.

Abbildung: Hersteller

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.