Quicksand: Kritische Sicherheitslücke in Apple iOS

Apple iOS hat eine kritische Sicherheitslücke im Mobile Device Management

Apple iOS hat eine kritische Sicherheitslücke im Mobile Device Management


(cafm-news) – Apples mobiles Betriebssystem iOS, mit dem iPhone und iPad arbeiten, hat eine kritische Sicherheitslücke. Sie betrifft das Mobile Device Management MDM, mit Hilfe dessen Unternehmen Apps und Inhalte zentrale gesteuert auf mehrere iOS-Geräte verteilen können.

Entdeckt hat die Lücke das Sicherheits-Unternehmen Appthority, die sie Quicksand tauften. Grund ist, dass die Sandbox, in der MDM auf den mobilen Geräten ausgeführt wird, bis einschließlich iOS 8.4 nicht vollständig geschlossen war. Erst mit einem Update auf iOS 8.4.1 ist die Lücke geschlossen.

Die Aktualisierung der einzelnen iPhones und iPads ist die einzige Möglichkeit, dem Spuk ein Ende zu bereiten. Sie sollte möglichst schnell umgesetzt werden, und zwar direkt von den Anwendern. Ein zentral gesteuertes Roll-out ist für das Update nämlich nicht möglich.


Abbildungen: Apple

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.