Pallas Capital: Mit Sturmgewehr auf Kundenjagd?

Dr. Florian Koschat, CEO von Pallas Capital, zeigt sich gerne auch mit leicht bekleideten Damen und Waffen
Dr. Florian Koschat, CEO von pit-Eigner Pallas Capital, zeigt sich gerne auch mal mit leicht bekleideten Damen und Waffen – Screenshot: Daily Star

CAFM-NEWS – Vertriebsfibeln haben allerhand Tipps parat, wenn es um Kundengewinnung und Kundenbindung geht. Ein Sturmgewehr gehört nicht dazu. Das hält Dr. Florian Koschat, CEO des Risiko-Kapitalgebers Pallas Capital aus Wien, aber scheinbar nicht davon ab, mit Waffen zu posieren – und anderem mehr.

Das Thema wäre eigentlich für den CAFM-Markt gar nicht interessant, hätte Pallas Capital nicht im September 2021 die Übernahme eines österreichischen Beratungshauses und eines deutschen CAFM-Herstellers gemeldet. Und wenn die Investment-Banker nicht nach weiteren Übernahme-Kandidaten im CAFM-Markt suchen würden. Das jedenfalls hört man hinter vorgehaltener Hand.

Die Recherche nach etwas mehr Hintergrund förderte dann allerdings wenig klassische Informationen zu Tage. Dafür gab es beim Klick auf die Google Bilder-Suche neben ein paar seriösen Auszug-Bildern auch einiges anzügliches zu sehen, unter anderem. Der Bilder-Reigen umfasst:

  • Dr. Koschat mit knapp bekleideten Damen
  • Dr. Koschat mit Pistolen und Sturmgewehr
  • Dr. Koschat mit und im Privatjet
  • Dr. Koschat mit Rolly Royce, Bentley, Maserati, Lamborghini, AMG Benz
  • Dr. Koschat auf Motorbooten

Die Fotos, deren zahmen Versionen Koschat auch selber postet, zieren Artikel in Publikationen wie Daily Star, finews.ch oder Heute Oberösterreich. Sie sollen laut Pallas Capital-CEO die Menschen wachrütteln, zeigen, dass Geld wichtig ist, was mit ihm erreichbar wird und außerdem junge Menschen motivieren, ihren Traum von Wohlstand und Geschäftserfolg zu leben. Denn Erfolg ist das Credo des Kärntners, über den sich sogar ein eigener Wikipedia-Eintrag findet.

Koschat ist Sohn eines bekannten SPÖ-Politikers. Er hat im Jahr 2000 an der Wirtschaftsuniversität Wien zum Thema Der Firmenwert als immaterielles Anlagevermögen innerhalb IAS unter besonderer Berücksichtigung des IAS 38 und IAS 22 promoviert. Zwei Frauen machten ihn zum Vater zweier Söhne, nach eigenen Angaben ist die Ehe aber nicht sein Lebensmodell. 

Welche Schlüsse solche Zusammenstellungen von Bildern und Aussagen erzeugen, liegt natürlich im Auge des Betrachters (und der jeweiligen Phantasie nebst Wertegefüge). Der Claim Business is about People and Trust, mit dem Pallas Capital in einem porschegesättigten Youtube-Video wirbt, gibt schon mal eine gute Orientierung. Ähnliches gilt für die Danksagungen im Video-Abspann.

 

Abbildungen: Daily Sun




icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 32 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.