OpenStreeMap goes CAFM mit IMSWARE.GO!

Die CAFM-Software IMSWARE.GO! integriert OpenStreetMap und zeig in den Pins, um welche Art von Objekt es sich auf der Karte handelt

Die CAFM-Software IMSWARE.GO! integriert OpenStreetMap und zeig in den Pins, um welche Art von Objekt es sich auf der Karte handelt



(cafm-news) – OpenStreetMap goes CAFM: IMS integriert das quelloffene Karten-Angebot von OpenStreetMap in seine CAFM-Lösung IMSWARE.GO! Damit ist es Nutzern der Cloud-Anwendung unter anderem möglich, Standorte weltweit auf einem lokal gehosteten Map-Server einzubinden.

Der Schritt zu OpenStreetMap (OSM) geschah auf vielfachen Kundenwunsch, so IMS. Hintergrund sei zum einen gewesen, dass OSM anders als die Kartendienste von Google Maps oder Bing Maps keine Nutzerdaten aufzeichnen und auch kein Tracking durchführt. Außerdem ist es für die Nutzer möglich, auf Basis von OSM einen eigenen Kartenserver aufzusetzen und damit vollständig autark von professionellen Anbietern und auch in gewissem Rahmen offline arbeiten zu können.

Die Integration der OSM-Karten in IMSWARE.GO! erfolgt mit dem Modul IMSWARE.MAPS. Es wird wie alle übrigen Module von IMSWARE einfach freigeschaltet und kann sofort in der laufenden Anwendung genutzt werden.

Um Objekte aus der IMSWARE-Datenbank auf den Karten zu platzieren, genügt es, sie per Drag & Drop an die entsprechende Stelle zu bewegen. Sind den Objekten Geodaten zugeordnet, nutzt IMSWARE.MAPS diese.

Als Objekte können Gebäude, Liegenschaften, aber auch Assets von Fahrzeugen bis zur Steckdose eingefügt und mittels eines Pins markiert werden. Ein Icon im Pin zeigt an, um welche Art von Objekt es sich handelt.

Vorhandene Objekt-Daten aus der Datenbank lassen sich den Pins zuordnen und erscheinen bei einem Klick auf den Pin als kleines Fenster. Auf diese Weise hat der Anwender zentrale Informationen direkt verfügbar. Alle dargestellten Objekte lassen sich filtern, beispielsweise um ausschließlich Gebäude oder Fahrzeuge angezeigt zu bekommen.

Das neue Modul IMSWARE.MAPS ist ab sofort bei IMS erhältlich. Für die Nutzung des Kartendienstes OpenStreetMap fallen keine zusätzlichen Lizenzgebühren an.


Abbildungen: IMS

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.