Nur noch diese Woche direkter Support für Windows 7

Schwarze Zeiten: Microsoft stellt den direkten Support für Windows 7 ein - für die kommenden fünf Jahre gibt es aber noch Sicherheitsupdates.

Schwarze Zeiten: Microsoft stellt den direkten Support für Windows 7 ein.
Für die kommenden fünf Jahre gibt es aber noch Sicherheitsupdates.


(cafm-news) – Nur noch diese Woche bietet Microsoft direkten Support für sein Betriebssystem Windows 7 an. Das System ist seit inzwischen fünf Jahren auf dem Markt und fällt damit gemäß der Microsoft-Politik in die zweite Reihe und den sogenannten Extended Support zurück.

Im Extended Support stellt Microsoft für weitere fünf Jahre Sicherheitsupdates für sein 7-er Betriebssystem bereit. Dieser läuft also erst im Januar 2020 aus. Auch die Knowledge-Base-Einträge werden noch bis zu diesem Zeitpunkt gepflegt.

Nicht mehr beantwortet werden dagegen Supportanfragen zum System. Auch Neuentwicklungen für das Betriebssystem entfallen. Theoretisch nicht angeboten werden auch Patches, die nicht für die Sicherheit des Systems relevant sind, aber beispielsweise für seine Stabilität. Hier mach Microsoft aber erfahrungsgemäß Ausnahmen, da die Patches an Kunden verkauft werden können.


Abbildungen: Microsoft

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.