N+P macht Digitalisierung barrierefrei

N+P macht seine CAFM-Software Spartacus FM jetzt barrierefrei - Foto: zlikovec/stock.adobe.com
N+P macht seine CAFM-Software Spartacus FM jetzt barrierefrei – Foto: zlikovec/stock.adobe.com

CAFM-NEWS – N+P macht seine CAFM-Software Spartacus barrierefrei: Seit kurzem verfügt die Anwendung über eine Vorlese-Funktion, die Nutzende mit eingeschränkter Sehfähigkeit unterstützt. Der sogenannte Screenreader basiert auf einer Software, die schriftliche Informationen auf dem Bildschirm vorliest.

Besonders charmant: Die Sprachausgabe ist nicht auf reine Textelemente beschränkt: Es lassen sich alle am Bildschirm dargestellten grafischen Elemente wie Fenster, Menüs, Auswahlboxen, aktuelle Eingabeposition, Symbole und anderes mehr als gesprochene Information wiedergeben.

Zusätzlich zur Sprachausgabe gibt es auch eine Braillezeile, die Informationen in Blindenschrift verfügbar macht. Mit dieser Kombination der Hilfsmittel ist die gesamte grafische Benutzeroberfläche für Blinde und Sehbehinderte bedienbar. Betätigt werden die Screenreader dabei meist ausschließlich mit der Tastatur.

Parallel arbeitet N+P an Lösungen für Menschen mit Farbsehschwächen wie beispielsweise Rot-Grün-Blindheit. Die Kombination von sinnvoller Farbgestaltung, gut erreich- und erkennbarer Bedienelemente und leicht nachvollziehbare Informationsarchitektur erleichtern die Arbeit mit Spartacus FM wesentlich.



Abbildungen: zlikovec/stock.adobe.com; Bild beschnitten




icon artikel mailen

[bei 3 Stimmen]
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.