N+P unterstützt Hackathon „Lange Nacht des Codings“

24 Stunden programmieren - das verspricht der Hackathon Lange Nacht des Coding, der von N+P  unterstützt im Oktober in Zwickau statt findet - Foto: Tirza van Dijk/Unsplash

24 Stunden programmieren – das verspricht der Hackathon Lange Nacht des Coding, der von N+P unterstützt im Oktober in Zwickau statt findet – Foto: Tirza van Dijk/Unsplash



(cafm-news) – Mit der Langen Nacht des Coding organisiert CAFM-Hersteller N+P zusammen mit weiteren regionalen Unternehmen und der Fakultät Physikalische Technik und Informatik der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) Ende Oktober einen Hackathon – einen 24-ständigen Programmier-Marathon. Ziel ist, kreative Ideen, neue Lösungen und zukunftsweisende Anwendungen im Businessbereich zu entwickeln.

Die Lange Nacht des Coding ist als Spielwiese für alle Interessierten gedacht – nicht allein für Programmierer, übrigens. Mitmachen können auch Personen, die sich an Konzepten und der Definition von Zielgruppen und Rahmenbedingungen einbringen oder als Designer mitmachen wollen.

Teilnehmen dürfen einzelne Personen und Teams, allerdings nicht mit einem fertigen oder halbfertigen Code im der Tasche. Erwartet wird fresh code, so der Veranstalter. Alles muss im Rahmen des Hackathons geschrieben werden – also binnen 24 Stunden.

Damit der Kaltstart nicht zu holprig wird, haben die Initiatoren eine Ideensammlung zur Hand, dazu startet das Event mit einem kurzen gemeinsamen Workshop. Die besten Ideen werden nach der Veranstaltung von einer Fachjury prämiert. Die Preisverleihung findet dann am 2. November statt.

Der Hackathon Lange Nacht des Coding findet vom 28. bis 29. Oktober in der WHZ in Zwickau statt. Beginn ist um 12 Uhr, das Ende entsprechend einen Tag später. Veranstaltungsort ist das Gebäude R II der WHZ im Dr. Friedrich-Ring 2 in Zwickau. Gegen mögliche Langeweile ist der Hackathon als eine bunte Mischung aus Coding, Networking und Party arrangiert, es gibt Club Mate zum Wachbleiben und gutes Essen wird ebenfalls versprochen. Dazu ist die Teilnahme kostenfrei.

Weitere Informationen zur Langen Nacht des Coding gibt es auf einer Website zum Hackathon. Interessierte können sich ab sofort online anmelden. Anmeldeschluss ist der 30. September.


Abbildungen: Tirza van Dijk auf unsplash.com

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.