MS Patch legt Office-Anwendungen lahm

Das aktuelle Patch für Microsoft Office setzt die Programm-Suite außer Betrieb.

Das aktuelle Patch für Microsoft Office setzt die Programm-Suite außer Betrieb.


(cafm-news) – Der jüngste Patchday von Microsoft braucht einen Patch: Die Office-2013 Updates, die Microsoft am 11. Juni bereit gestellt hat, legen offenbar Outlook, Word, Excel und Powerpoint lahm. In den Support-Foren des Software-Riesen häufen sich entsprechende Einträge.

Die meisten Nutzer beklagen, dass sich nach dem Update die Office-Anwendungen nicht mehr starten lassen. Betroffen sich neben den Office 2013 Versionen auch die Office 365 Version mit Click-to-run Installation. Beim Start einer der Anwendungen erscheint ein Hinweis, der empfiehlt, das Programm erneut zu starten oder aber Office mittels Systemsteuerung zu reparieren – was allerdings nicht funktioniert.

Abhilfe

Mehrere Möglichkeiten gibt es, dem Dilemma für’s Erste zu entkommen: Wer noch eine Sicherheitskopie der Vorversion sein Eigen nennt, kann diese einspielen. Alternativ kann Office über die Systemwiederherstellung auf einen Stand vor der Installation des Patches zurück gesetzt werden. Zugleich sollten in den Systemeinstellungen die automatischen Updates deaktiviert werden, da sich sonst die Office-Installation automatisch wieder aktualisiert und das defekte Patch noch einmal einspielt. Sobald Microsoft eine komplikationsfreie Lösung bereit stellt, können die automatische Aktualisierung wieder aktiv geschaltet werden.


Abbildungen: heise

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.