Mehr Durchblick mit Brothers Datenbrille Airsouter WD-200B

Selbst Livebilder von Drohnenkameras kann die Brother Airscouter WD-200B ihrem Träger zeigen

Selbst Livebilder von Drohnenkameras kann die Brother Airscouter WD-200B ihrem Träger zeigen


(cafm-news) – Die Zukunft beginnt heute – an markigem Marketing-Speech fehlt es Brother nicht, wenn es um die Vorstellung der Neuauflage seiner Datenbrille geht. Die Airscouter WD-200B lässt sich per HDMI vielfältig bespielen und soll sich in zahlreichen Nutzungsszenarien einsetzen lassen.

Zu den von Brother genannten Einsatzbereichen zählen Industrie, Gesundheitswesen, Logistik und Fernwartung. In einem etwa dreieinhalbminütigen Video zeigt der Hersteller, wie die Brille bei einem Supportfall auf hoher See genutzt wird.

Das Farb-LCD-Display der Airscouter ist an einem Arm befestigt, der wiederum an einem Stirnband Halt findet. Das ergonomische Design verspricht hohen Tragekomfort auch bei längerem Einsatz. Die eigentliche Brille hat Brother von der Batterie getrennt. Mit dieser ist die Display-Einheit über ein langes Kabel verbunden.

Die Batterie ist in einem eigenen Gehäuse untergebracht, das mit einem Clip an einem Gürtel befestigt werden kann. Die Akkuleistung bietet laut Hersteller Energie für einen ganzen Arbeitstag.


Getrennt zusammen: Die eigentliche Datenbrille ist mit der Batterie, den Steuerelementen und Anschlüssen über ein Kabel verbunden

Getrennt zusammen: Die eigentliche Datenbrille ist mit der Batterie, den Steuerelementen und Anschlüssen über ein Kabel verbunden


Der Kasten der Batterie enthält zugleich einige Steuerelemente und die Anschlüsse, unter anderem eine HDMI-Buchse. An diese kann ein Mini- oder Stick-PC oder ein anderes Abspielgerät wie beispielsweise ein HDMI-Funkadapter angeschlossen werden. Damit bietet die Brother-Brille hohe Flexibilität. Selbst die Livebilder eine Kamera, die an einer Drohne befestigt ist, sollen sich abspielen lassen, so dass Inspektionen an schwer zugänglichen Stellen möglich sind.

Der Anwender sieht die Darstellungen in 720p HD Auflösung, also recht scharf. Da sich die Schärfe und die Position des Displays variabel einstellen lassen, sollten auch Brillenträger mit der Datenbrille arbeiten können.

Zu Preisen und Verfügbarkeit hat sich Brother noch nicht geäußert. Das Vorgängermodell Airscouter WD-100A kostete 2013 umgerechnet rund 1.550 Euro.

Weitere Informationen zu der Brille finden sich in einem Flyer, den Brother als PDF online gestellt hat. Auf der CeBIT stellt Brother aktuell in Halle 3 auf Stand J06 aus.


Abbildungen: Brother

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.