iTWO-Vergabeplattform: Hosting mit Öko-Strom

RIB nutzt für seine iTWO-Anwendungen im Rechenzentrum in Berlin jetzt Ökostrom  – Foto: RIB SE/Shutterstock
RIB nutzt für seine iTWO-Anwendungen im Rechenzentrum in Berlin jetzt Ökostrom – Foto: Shutterstock/Troyan

CAFM-NEWS – Seit dem 1. Juni 2021 arbeitet das Rechenzentrum, in dem RIB unter anderem seine Vergabeplattform betreibt, zu 100 Prozent mit Ökostrom. Das bedeutet durchgängig grüne Vergabeverfahren für die dort angebundenen RIB-Kunden und sämtliche Bieterunternehmen, die sich an den zahlreichen Ausschreibungen beteiligen.

In dem Berliner Rechenzentrum sind neben der Vergabeplattform iTWO e-Vergabe public (iTWO ep) auch das Bieterportal  iTWO tender und das iTWO Hosting eingerichtet. 

Nutzer des grünen Hosting-Angebots sind das Land Berlin, die Landeshauptstädte Stuttgart und Hannover sowie die Städte Wuppertal, Augsburg, Ingolstadt, Kassel und Göttingen. Sie publizieren täglich rund 800 öffentliche Aufträge von Bau- über Liefer- bis zu Dienstleistungen auf iTWO ep.

Gleichzeitig wird  die RIB iTWO-Hostinglösung im Berliner Rechenzentrum mit grünem Strom betrieben, womit auch zahlreiche Unternehmen im Planungsprozess mit iTWO bundesweit klimaneutral unterwegs sind.

Der Energieverbrauch des Berliner Colocation-Hosters, in dem das Rechenzentrum betrieben wird, reicht aus, um bis zu 15.000 Haushalte mit Strom zu versorgen. Der Hosting-Dienstleister Herbst Datentechnik stellt den garantierten Ökostrom ohne Aufpreis bereit.

Abbildungen: Shutterstock/Troyan



icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.