INservFM 2017: Kolibri Software mit neuem Release dabei

Kolibri Software ist mit dem frisch vorgestellten Release seiner CAFM-Software auf der INservFM 2017

Kolibri Software ist mit dem frisch vorgestellten Release seiner CAFM-Software auf der INservFM 2017



CAFM-NEWS – Auch Kolibri Software ist auf der INservFM 2017. Mit dabei das neues Release 6.2.38.0 der CAFM-Software aus Gilching bei München. Das neue Release hat Kolibri im Dezember auf der Website vorgestellt. Es bietet unter anderem diese Innovationen und Neuerungen:

Im Bereich Beitrag können für abzurechnende Geschossflächen Vorschriften für die Rundung von Beträgen hinterlegt werden, die im leitungsgebundenen Beitragswesen in der Satzung hinterlegt sind.

Im Bereich Bauantrag lassen sich die Nummernkreise für Mitgliedsgemeinden nun auch zentral eingestellt werden und sind von der Abhängigkeit der Bauantragsart gelöst.

Berichte über Störmeldungen können im Bereich Gebäudemanagement nach Störungsart oder Status hinzugefügt werden. Sie sind in der Gebäudesuche verfügbar und lassen sich auf markierte Gebäudeeinträge beschränken.

Im Bereich Katasteramtsdaten lassen sich jetzt Informationen zum Rechtsgeschäft oder zu Rechtsgemeinschaften direkt dem Eigentümer zuordnen und entsprechend hinterlegt werden. Sind die Daten in ALKIS enthalten, werden diese Informationen ausgelesen und beim Eigentümer angezeigt.

Der Bereich Straßenbestandsverzeichnis ist um zwei neue Berichte erweitert worden: Statistik nach Art der Straßenklasse heißt der eine, Statistik nach Straßenklasse der andere.

Alle Neuheiten können sich Interessierte auf der INservFM 2017 ansehen. Kolibri zeigt sie auf Stand 11.0-D09.


Abbildungen: Kolibri Software, Mesago; Montage CAFM-News



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.