Infoma stellt Kunden-Referenzfilme bei YouTube ein

Die Stadt Greven setzt auf Infoma - warum, erläutert ihr Kämmerer in einem YouTube Video.

Die Stadt Greven setzt auf Infoma – warum, erläutert ihr Kämmerer in einem YouTube Video.


(cafm-news) – Wie sich Social Media auch für CAFM nutzen lassen, spaltet die Gemeinde. Dass Video eine Option ist, haben schon einige Hersteller belegt. Neu ist, seine Kunden mit ins Boot zu holen, so wie jetzt Infoma.

Der „Infoma Kundenreferenz-Film Stadt Greven“, so der offizielle Titel, zeigt in 2 Minuten 29 Sekunden, warum die nordrhein-westfälische Stadt mit ihren rund 37.000 Einwohnern zur Software aus Ulm gegriffen hat.

Stadtkämmerer Wolfgang Beckermann verrät, dass im technischen Bereich Infoma schon länger im Hause war, so dass die Finanzseite zu ergänzen sehr leicht fiel. Die gemeinsame Nutzung mit den technischen Betrieben sorge darüber Hains für Synergie-Effekte.

Der Gesamtabschluss sei gleichfalls einfacher. Außerdem sei das System rein doppisch aufgestellt, eine Anforderung, die der Stadt besonders wichtig war.

Der modulare Aufbau der Software komme der Stadt ebenfalls entgegen, sagt Neckermann und liefert gleich eine kleine Liste eingesetzter Module mit. Und er erläutert den Nutzen des Systems selbst mit Blick auf Steuererhebung.

Wer sich das Video selber ansehen möchte, findet es auf YouTube.


Abbildungen: Infoma

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.