IGS Schiffner ist 14. Mitglied im CAFM-Ring

Die IGS Ingenieur-Gemeinschaft Schiffner ist das 14. Mitglied des CAFM-Rings

Die IGS Ingenieur-Gemeinschaft Schiffner ist das 14. Mitglied des CAFM-Rings



CAFM-NEWS – Mit der IGS Ingenieur-Gemeinschaft Schiffner ist der CAFM-Ring um einen weiteren Dienstleister gewachsen. IGS ist ein Spezialist für Bestandsdaten-Erfassung und Immobilien-Revitalisierung mit Sitz in Düsseldorf und bereits in anderen Verbünden aktiv, darunter der VDI.

IGS möchte im CAFM-Ring die Diskussion um die Themen BIM, Schnittstellen und Qualität der Bestandsdatenerfassung aktiv mit gestalten. Erfahrung in entsprechender Gremienarbeit haben die Düsseldorfer breits: Sie sind auch bei der Gestaltung der Richtlinie VDI 2552 – BIM im FM engagiert.

IGS-Inhaber MM Schiffner sieht großen Bedarf an klaren Vorgaben in den Bereichen BIM, IT-Schnittstellen und Qualitätsrichtlinie für CAFM-relevante Daten. Das sind die Felder, in denen sich das Neumitglied beim CAFM-Ring einbringen möchte.

Ein besonders Augenmerk legt Schiffner auf die Schnittstelle CAFM-Connect. Hier wünscht er sich ein Format, das IFC-basiert sowohl für CAD als auch für CAFM konform ist und dabei BIM und 3D-Modellierung berücksichtigt.

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt auf der To-do-Liste der Düsseldorfer ist das Thema Qualitätssicherung bei der Bestandsdatenerfassung. Hier mangelt es derzeit an allgemeingültigen Qualitätsstandards, bemängelt Experte Schiffner. Der Branchenverband CAFM-Ring könne hier branchenweit wirken und entsprechende Initiativen realisieren – zum Nutzen aller.

Denn: Die Erfassung von Bestandsdaten ist der mit Abstand größte Kostenblock bei der Einführung eines CAFM-Systems.


Abbildungen: CAFM-Ring, IGS; Montage: CAFM-News



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 2,50 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.