Homeoffice: Münchens IT-Dienstleister [email protected] führt Devices-as-a-Service ein

digital@M, IT-Dienstleister der Stadt München, hat die Ausgabe von IT an Mitarbeiter komplett neu aufgestellt - Bild: digital@M
[email protected], IT-Dienstleister der Stadt München, hat die Ausgabe von IT an Mitarbeiter komplett neu aufgestellt – Bild: [email protected]

CAFM-NEWS – Um noch attraktiver für bestehende und potenzielle Mitarbeiter zu werden, hat die Stadt München [email protected] entwickelt, ein Programm, das unter anderem Geräte in einem Service-Kontext bereitstellt. 

Um Mitarbeitern mehr Flexibilität zu geben und Homeoffices leichter einbinde zu können, hat [email protected] ein Bestellportal entwickelt, in dem sich Mitarbeiter ihre Hardware auswählen. Diese wird dann vorbereitet an den Mitarbeiter geliefert, sei es inhouse zu Fuß oder extern per Paketdienst.  

Das Projekt umfasst im Kern drei Prozesse:

  • Onboarding
  • Offboarding
  • Gerätetausch 

Devices-as-a-Service ist ein  Gemeinschaftsprojekt, das die IT der Stadt München gemeinsam mit der Personalabteilung entwickelt hat. Als externe Partner unterstützten IT-Dienstleister Adlon und CHG-Meridian, spezialisiert darauf, individuelle und hochmoderne Technologie-Kreisläufe zu konzipieren, zu finanzieren und zu steuern.


Abbildungen: [email protected]




icon artikel mailen

[bei 3 Stimmen]
Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.