GEFMA und re!source kooperieren für mehr Nachhaltigkeit bei Immobilien

Die Verbände GEFMA und re!source kooperieren für mehr Nachhaltigkeit in der Immobilien-Wirtschaft; (C)Denis Lorain/unsplash.com
Die Verbände GEFMA und re!source kooperieren für mehr Nachhaltigkeit in der Bau- und Immobilien-Wirtschaft; (C)Denis Lorain/unsplash.com

CAFM-NEWS – Der deutsche Facility-Management Verband GEFMA und die Stiftung re!source sind jetzt eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel ist, gemeinsam Themen wie die aktive Unterstützung des Neuen Europäischen Bauhauses voran zu treiben, und das national wie auf europäischer Ebene.

re!source ist eine  gemeinnützige Stiftung, deren Mitglieder aus Wirtschaft, Gesellschaft, Wissenschaft und Politik stammen. Gegründet 2018 von Akteuren aus der Bau- und Immobilienbranche will sie die nachhaltige Nutzung von Ressourcen vorantreiben und einen echten Wertschöpfungs-Kreislauf von Baumaterialien fördern. 

Gemeinsam mit dem Gefma soll  die Kommunikationsarbeit koordiniert werden, um den Themen Ressourcen-Nutzung und Klimawende in der Bau- und Immobilienwirtschaft eine stärkeren öffentlichen Wahrnehmung zu verschaffen.

In einem Statement erklären die Gefma-Geschäftsführer Annelie Casper und Jürgen Schneider, man wolle systematisch langfristig ausgelegte Nachhaltigkeits-Strategien für Unternehmen und den Immobilienbestand zu entwickeln und zu implementieren. Mit der re!source Stiftung zusammen könne der Verband hier ein gutes Stück vorankommen, gerade in Bezug auf Resilienz von Materialien.



Abbildungen: Denis Lorain/unsplash.com; Bearbeitung: CAFM-News

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertung)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.