GEFMA mit ausgewogener Mitglieder-Struktur

Die GEFMA meldet eine gut gemischte Struktur ihrer Mitglieder
Die GEFMA meldet eine gut gemischte Struktur ihrer Mitglieder

 

CAFM-NEWS – Stand August 2020 zählt die GEFMA mit Studierenden und Young Professionals exakt 1066 Mitglieder. Das gab der Deutsche Verband für Facility Management jetzt bekannt. Zugleich hat der Verband seine Mitglieder-Struktur analysiert:

Von 956 ordentlichen und korrespondierenden Mitgliedern aus dem öffentlichen Bereich sind 44 Prozent Anbieter von Services und gehören damit in die Gruppe der Auftragnehmer. Innerhalb der Anbieter sind die Service-Provider stärkste Gruppe, gefolgt von Beratern und Bildungseinrichtungen.

Die verbleibenden 56 Prozent der GEFMA-Mitglieder sind Nutzer und somit den Auftraggebern zuzurechnen. Sie werden von öffentlichen Einrichtungen wie Kommunen oder Liegenschafts-Betrieben angeführt.

Was die GEFMA besonders freut: Corporates und KMU aus Industrie, Banken, Krankenhäusern, Forschungseinrichtungen, Infrastruktur und Handel zeigen die Vielschichtigkeit des Verbandes. Diese sei sehr wichtig:

Entscheidend für die Qualität von Produkten und Leistungen des GEFMA sei, dass diese kontrovers diskutiert, aber letztlich im Konsens von Auftraggebern, Auftragnehmern und Beratern mit allen beteiligten Fachkreisen verabschiedet würden.

 



Abbildungen: GEFMA



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 2,50 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.