FM-Messe: Axxerion erweitert GIS-Schnittstelle um Esri ArcGIS

Axxerion hat seine GIS-Schnittstelle um die Integration von Esri ArcGIS erweitert

Axxerion hat seine GIS-Schnittstelle um die Integration von Esri ArcGIS erweitert


(cafm-news) – Die Axxerion GIS-Schnittstelle, die ursprünglich für Google Maps entwickelt wurde, ist jetzt auch mit dem Kartenmaterial von Esri ArcGIS kompatibel. Das meldet InCaTec Solutions, der Deutsche Exklusiv-Reseller der CAFM-Software Axxerion.

Das GIS-Modul ist vollständig in Axxerion integriert und lässt sich nutzen, um Immobilienstandorte auf Karten zu visualisieren. Neben den kostenlosen Karten von Google ist das jetzt auch mit den Karten von Esri AcGIS möglich. Immobilienstandorte und Grundstücksflächen werden wahlweise auf einer Straßenkarte oder auf einer topographischen Karte angezeigt. Wie von Google Maps gewohnt kann jederzeit zwischen verschiedenen Kartenansichten gewechselt werden.

Mit Axxerion können Nutzer Markierungen in verschiedenen Formen und Farben auf den Karten setzten. Dadurch sind Kennzahlen von Standorte wie zum Beispiel Auslastung, Energieverbrauch oder Umsatzstatus individuell graphisch darstellbar.

Als Hauptfunktionen des erweiterten GIS-Moduls nennt Axxerion:

  • Anzeige von Standorten
  • Grafische Navigation
  • Anzeige von Flurstücksgrenzen
  • Thematische Karten durch frei wählbare Farbeinstellungen
  • Verschiedene Ansichtsmodi
  • Variabel wählbare Kartendienste

Das erweiterte GIS-Modul ist ab sofort erhältlich und wird auch auf der FM-messe zu sehen sein. Dort stellt InCaTec Solutions auf Stand 11-C28 aus.


Abbildungen: InCaTec

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.