Eindrucksvoller bieten mit Webseite von RIB iTWO tender

In der Vergabeplattform iTWO tender können Bieter-Unternehmen jetzt eigene Single-Page Webseiten erstellen um sich punktgenau zu präsentieren
In der Vergabeplattform iTWO tender können Bieter-Unternehmen jetzt eigene Single-Page Webseiten erstellen, um sich punktgenau zu präsentieren

CAFM-NEWSUnternehmen, die mit der Bieterplattform iTWO tender von RIB arbeiten, haben jetzt die Möglichkeit, direkt mit der Software eine eigene Single-Page Webseite zu erstellen. Diese Webseite ist öffentlich und für jedermann sichtbar. Ihr Zweck ist, in Bieterverfahren Vergabestellen in kompakter Form zentrale Informationen zum anbietenden Unternehmen zur Verfügung zu stellen.  

Diese individuelle Single-Page-Website eignet sich sowohl für kleine und mittelständische Betriebe, die selbst keine eigene Internetseite haben, als auch für größere Firmen, die auf einer zusätzlichen Website gezielt auf ihr Leistungs-Portfolio aufmerksam machen möchten.

Die Bedienung der Webseiten-Funktion ist ähnlich intuitiv wie das Anlegen einer Profilseite auf Instagram oder anderen Social- Media-Kanälen. Ein professioneller Dienstleister ist für die Erstellung einer solchen, optisch ansprechenden Website nicht erforderlich.

Mit Hilfe der Option Firmenprofil kann mit der iTWO tender die  Stammdaten auslesen. Leistungsbeschreibungen, Bilder, Referenzen und auch Impressum und Datenschutz-Erklärung oder einer Wegbeschreibung via Google Maps können individuell ausgewählt werden. 

Auf iTWO tender ist eine zentrale Auftragsplattform im Internet in deutscher und englischer Sprache. Sie enthält Ausschreibungen zu Bau-, Liefer- und Dienstleistungen aus dem gesamten Bundesgebiet und wird täglich von mehr als 100.000 Bieter besucht. Bieterfirmen können sich über die Plattform auf Ausschreibungen bewerben und ihr Angebot elektronisch mit dem Bieterclient ava-sign abgeben.

Die Länder Berlin, Bayern, Schleswig-Holstein sowie die Kommunen Stuttgart, Hannover, Wuppertal, Augsburg, Ingolstadt, Kassel und Göttingen publizieren über die Cloud-Lösung von RIB täglich 2.000 öffentliche Aufträge. Hinzu kommen Ausschreibungen aus der Privatwirtschaft, beispielsweise von größeren Wohnungsbaugesellschaften, dem Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport oder der Hamburg Port Authority.

 


Abbildungen: RIB SE



icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 3 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.