eco-Umfrage: IT-Unternehmen sind schlechte Selbstdarsteller

Der neue Corporate Communication Report des eco Verbandes nimmt das Thema Unternehmenskommunikation unter die Lupe

Der neue Corporate Communication Report des eco Verbandes nimmt das Thema Unternehmenskommunikation unter die Lupe


(cafm-news) IT-Unternehmen sind schlechte Selbstdarsteller. Und: Sie wissen das im Grunde auch. Das ist die Quintessenz des aktuellen Corporate Communication Reports des eco Verbandes der Internetwirtschaft.

Für den Report hatte der Branchenverband der Internetwirtschaft 50 Unternehmen befragt, wie es bei ihnen mit PR, Social Media, Marketing und anderem steht. Dabei bestätigen 72 Prozent der Befragten, dass branchenspezifische PR- und Marketingmaßnahmen die Marktpositionierung eines IT-Unternehmens entscheidend beeinflussen können.

Die meisten der Befragten Unternehmen gehen das Thema strategisch an, von diesen setzen 30 Prozent auf eine langfristige, 42 Prozent auf eine mittelfristige Strategie, 14 Prozent reagieren kurzfristig. Acht Prozent geben offen zu, keine Kommunikationsstrategie zu haben.

Dass die Maßnahmen nicht immer den gewünschten Erfolg haben, könnte daran liegen, dass der Aussage Die meisten IT-Unternehmen in Deutschland tun sich schwer damit, einen Blick für mediengeeignete Themen zu entwickeln und eine zielgruppengerechte Kommunikation aufzubauen mit 36 Prozent mehr ein Drittel der Unternehmen zustimmt. Mehr als die Hälfte – genau 54 Prozent – stimmen der Aussage zumindest in Teilen zu.

Auch die Wege der Kommunikation hat der Report untersucht: Für eine Cross-Channel Strategie, die professionelle Pressearbeit mit Social Media Aktivitäten, der eigenen Website und weiteren Marketingmaßnahmen verknüpft, hatten 54 Prozent für entscheidend, für 28 Prozent ist er in Teilen wichtig, 12 Prozent meinen, Cross Channel und Marketingmix seien nicht so wichtig.

Wichtig ist Unternehmen dagegen die interne Kommunikation. 88 Prozent messen ihr einen hohen Stellenwert bei, aber nur 46 Prozent beziehen ihre Mitarbeiter hierbei auch vollständig mit ein. Bei 32 Prozent werden die Mitarbeiter in Teilen einbezogen.

Eine umfangreichere Auswertung des Corporate Communication Reports findet sich auf der eco-Website.


Abbildungen: eco

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.