Der Facility Manager: Benchmarking und Klinken sind Thema im November

Sicherheit, Benchmarking, Energie und Krankenhäuser sind die zentralen Themen der November-Ausgabe von Der Facility Manager

Sicherheit, Benchmarking, Energie und Krankenhäuser sind die zentralen Themen der November-Ausgabe von Der Facility Manager


(cafm-news) – Das Thema Benchmarking ist eines der für CAFM’ler interessanten Themen in der aktuellen Ausgabe von Der Facility Manager. Dazu kommen Artikel zur Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung und der Schwerpunkt Krankenhaus.

Dem Thema Benchmarking widmet sich Martin Gräber in einem vierseitigen Interview. Hierzu hat er sich drei Fachkundige Mitstreiter gesucht: Dieter H. Laarmann, Leiter des Arbeitskreises MediBenchFM und Geschäftsführer der Axel Springer Services & Immobilien, Jörg Petri, Leiter Facility Management der Bayer AG in Berlin, und Andreas Kühne, Leiter der Bauakademie Performance Management. Gemeinsam beleuchten sie die Hilfestellungen, die Praktiker durch Benchmarking erhalten können, um eigenen Prozesse zu optimieren, und wie ein guter Benchmark ausgebaut sein sollte.

Ulrich Glauche und Henning Wündisch von der Kanzlei Rödl&Partner beleuchten die Novellierung der Betriebssicherheitsverordnung. Sie umreißen kurz die Änderungen, die voraussichtlich mit dem 1. Januar 2015 in Kraft treten werden, und beschreiben, was insbesondere Arbeitgeber hierbei zu beachten haben.

Ein Schwerpunkt im Heft ist das Thema Kliniken – allerdings nicht mit CAFM-Fokus. Vielmehr geht es um GEFMA 812, Brandschutz im Krankenhaus und Energie-Einsparungen. Die Artikel sind teilweise an den konkreten Erfolgen einzelner Kliniken erläutert.

Und nicht zuletzt hat pit-cup den dritten Teil seiner Serie 12 Köpfe. Pioniere in CAD und CAFM berichten der November-Ausgabe beigelegt, in diesem Fall der Bericht von Stefanie Radek über den Austausch eines CAFM-System s im laufenden Betrieb.

Die aktuelle Ausgabe des Facility Managers ist online erhältlich.


Abbildungen: Der Facility Manager mit Material von Jürgen Forbach, Frankfurt am Main

Print Friendly, PDF & Email
[bei 0 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.