Consense Forum: Weitere Pilotprojekte für Gefma-Zertifikat Nachhaltigkeit im FM

Nachhaltigkeit im FM ist das Thema des Forums Betreiben, das die Gefma heute und morgen auf der Messe Consense in Stuttgart veranstaltet

Nachhaltigkeit im FM ist das Thema des Forums Betreiben, das die Gefma heute und morgen auf der Messe Consense in Stuttgart veranstaltet


(cafm-news) – Das Zertifikat „Nachhaltigkeit im FM“ steht im Mittelpunkt des Forums „Betreiben“, das die Gefma auf der heute beginnenden zweitätigen Kongress-Messe Consense in Stuttgart bestreitet.

Das Forum begleiten verschiedene Vorträge. „Wie bewerte ich Nachhaltigkeit im Facility Management?“ fragen zum Auftakt Andrea Pelzeter, Professorin an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Guido Hardkop vom Beratungsunternehmen Drees & Sommer, Nicole Lackmann von Bilfinger HSG Facility Management und Brigitte Bourscheidt vom Zentralen Gebäudemanagement der Stadt Krefeld.

Im Rahmen des Fachforums werden Vertreter von BASF, des Odenwald Faserplattenwerks, des Shopping-Centern Betreibers ECE, vom Klinikum Ludwigsburg und der Universität Stuttgart ihre Konzepte und Erfahrungen im Energiemanagement und der nachhaltigen Bewirtschaftung vortragen, ebenso ein Vertreter aus der Hotellerie und des Mercedes Benz Museums. Zudem werden Dienstleister und Beratungsunternehmen wie 2COM, Alpha, Cofely, Dr. Sasse, fmsc und ikl sowie die Technologieanbieter IBM und MeteoViva ihre Services und Produkte vorstellen, die nachhaltiges Facility Management unterstützen.

Das Zertifikat Nachhaltigkeit im FM hat die Gefma gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) entwickelt. Es basiert auf der Gefma-Richtlinie 160 Nachhaltigkeit im FM. Es wurde auf der diesjährigen FM-Messe vorgestellt und bewertet 24 Kriterien, darunter Qualität der FM-Organisation und Details der FM-Services. CAFM-Software spielt im Kontext des Energiemonitorings eine Rolle.

Erste Pilotprojekte des Nachhaltigkeits-Zertifikats sind bereits abgeschlossen, weitere sieben sind derzeit noch in Arbeit. Das Zertifikat gilt immer für genau ein Gebäude, seinen Betreiber und den jeweiligen FM-Dienstleister. Wechseln Betreiber oder Dienstleister, muss neu zertifiziert werden. Bei der Vorstellung des Zertifikats wurden seine Kosten „zwischen vier und fünfstellig“ angegeben.


Abbildungen: Consense Stuttgart

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.