conjectFM mit Schnittstelle zu CAFM.ONE

Planon conject bietet für conjectFM jetzt eine Schnittstelle zu CAFM.One an, um Betreiberverantwortung besser wahrnehmen zu können
Planon conject bietet für conjectFM jetzt eine Schnittstelle zu CAFM.One an, damit Anwender ihre Betreiberverantwortung besser wahrnehmen können – (c) Shutterstock/Planon conject

 

CAFM-NEWS – Planon conject hat für die CAFM-Lösung conjectFM eine Schnittstelle zu CAFM.ONE vorgestellt. Damit bietet die CAFM-Lösung Anwendern neben REG-IS eine zweite Möglichkeit, den Anforderungen der Betreiberverantwortung zu entsprechen.

CAFM.One ist ein System, das über einen Webservice sogenannte Arbeitskarten für technische Anlagen zur Verfügung stellt. Mit Hilfe dieser Karten können Arbeiten im Ablauf beschrieben und im Ergebnis verifiziert werden.

Laut Planon conject minimiert die Schnittstelle zu CAFM.One Haftungsrisiken, da die Muster-Arbeitskarten gesetzlich vorgeschriebene Tätigkeiten an den jeweiligen Anlagen einschließlich der zugehörigen Wartungsintervalle benennen.

Ebenfalls Auskunft geben die Karten zu den erforderlichen Befähigungen, die ein Mitarbeiter für die anstehenden Aufgaben nachweisen muss, um diese lösen zu dürfen. Auf diese Weise unterstütze CAFM.One beim praxisnahen und rechtskonformen Betrieb von Immobilien sowie beim Nachweis der Einhaltung von Dokumentationspflichten.



Abbildungen: Shutterstock/Planon conject



1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,20 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.