CAFM-Zahl der Woche: 90

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 90 für die Anzahl erkannter Buchstaben, die eine KI aus den motorischen Impulsen eines Gehirns ableitete
Die CAFM-Zahl der Woche ist die 90 für die Anzahl erkannter Buchstaben, die eine KI aus den motorischen Impulsen eines Gehirns ableitete

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 90 für die Erkennungsrate von 90 Buchstaben pro Minute. Nicht so spektakulär? Wie man es nimmt, denn erkannt werden von einer KI mittels Gehirnimplantat die motorischen Impulse, die ein gelähmter Mann erzeugt, wenn er sich vorstellt, er würde schreiben. Das sind ungefähr so viele Buchstaben, wie ein durchschnittlicher Erwachsener auf dem Smartphone-Bildschirm zu tippen vermag.

Dass Computer das Hirn belauschen, ist in gewissen Kreisen inzwischen ja Alltag. Dass die Computer aber erkennen, was man hätte schreiben wollen, wenn man(n) noch schreiben könnte, das ist neu – und Inhalt einer Forschungsstudie an der University of Stanford. Ok, natürlich, USA.

Zum Glück sind Gehirne international ähnlich aufgebaut, auch wenn sie nicht immer zu den selben Schlüssen gelangen. Doch in diesem Fall ist das Zweitrangig. Denn die interessante Frage, die sich für CAFM’ler stellen könnte, ist: Lässt sich dieser Durchbruch auf im Alltag nutzen, zum Beispiel bei der Instandhaltung?

Theoretisch schon. Praktisch wohl eher (noch?) nicht. Denn 

  • wer möchte für die Arbeit ein Implantat ins Hirn bekommen?
  • wer möchte mit Blick auf Datenschutz und Persönlichkeitsrechte erfassen lassen, was er oder sie so alles an motorischen Impulsen und Überlegungen hat?
  • wer braucht so ein Hilfsmittel wirklich?

In seltenen Fällen mag es durchaus hilfreich sein, solche Angebote machen zu können, beispielsweise bei querschnittgelähmten Bewohnern eines Gebäudes, die eine Störung melden möchten oder anderes schriftlich mitzuteilen gedenken. Aber sonst?

Wenn die Soft-Hardware-Kombination eines Tages wesentlich leistungsfähiger wird, wären vielleicht noch Journalisten und Autoren eine mögliche Klientel, die sich dankbar auf die Schreibhilfe mit künstlicher Intelligenz stürzen würde. Wobei zu befürchten ist, dass einige von ihnen die Technologie falsch verstehen:

Sie werden meinen, der Computer lasse sie klüger schreiben…

 





Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant bei pit-cup




icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email
[bei 1 Stimmen]

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.