CAFM-Zahl der Woche: 66

Die CAFM-Zahl der Woche ist die 66 für die Position, in der sich der erste Verweis auf CAFM in der Handreichung BIM4INFRA findet – betitelt als Betriebsdatenbank
Die CAFM-Zahl der Woche ist die 66 für die Position, in der sich der erste Verweis auf CAFM in der Handreichung BIM4INFRA findet – betitelt als Betriebsdatenbank

 

CAFM-NEWS – Die CAFM-Zahl dieser Woche ist die 66. Denn als Schritt 66 taucht auf Seite 24 des ersten Teils der insgesamt zehn Handreichungen der Schriftenreihe BIM4INFRA 2020 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur das schöne Facility Management auf. Und in dessen Kontext befleißigten sich die ministerial-verkehrskundigen Digitalexperten unser wunderbar digitales CAFM mit dem famosen Begriff Betriebsdatenbank zu betiteln. Frei nach dem Motto: Macht ja nix, wenn keiner weiß, worum es eigentlich geht.

Das den Eingeweihten vertraute Akronym CAFM lässt sich im weiteren Verlauf dann aber doch noch blicken – im Schritt 70 des BIM-Gesamtprozesses und damit in Kapitel 4. Besser spät als nie, sollte man meinen. Aber als Profibekritteler kann ich das natürlich nicht gutheißen.

Wenn sich schon staatlicherseits Kohorten von Experten (oder so betitelten Personen?) auf die Pirsch machen, um das sagenhafte Ungeheuer BIM mit Kunst und Kniffen dingfest zu machen und vermittels Sprache und Expertise in einer Handvoll PDF-Broschüren zu bannen, zum Wohle und Nutzen der kenntnissuchenden Gemeinde, wäre es dann nicht sinnvoll, nicht allein das Monster, sondern auch seine Adjutanten, Assistenten, Begleiter und Pilotfische korrekt zu benennen, damit der geneigte Leser sich in der freien Wildbahn der IT sofort als kenntnisreich und kundig bunt bepackten Bauchladenträgern und engagierten Marktschreiern entziehen kann, um sich der wahren Ware zuzuwenden?

Schließlich kosten nicht nur die zehn Handreichungen nebst ergänzendem Glossar (in dessen Seite 5 sich übrigens neben dem Stichwort CAFM (Computer Aided Facility Management) auch ein Eintrag zu CAFM-Connect und einer zum CAFM-Modell finden, während auf eine Erläuterung der drolligen Betriebsdatenbank verzichtet wurde) – kosten nicht bloß die BIM4INFRA-Papiere ein hübsches Sümmchen Geldes, auch der Fehlkauf einer wie auch immer gearteten „Betriebsdatenbank“ zum Zwecke der Begleitung der baulichen und gebäudebetrieblichen Maßnahmen dürfte mit ansehnlichen Summen zu Buche schlagen, die sich mancher gerne gespart hätte.

Also, liebe Autoren, kleiner Merksatz:

Nennt das Kind beim Namen, sonst schüttet ihr allerlei Investitionen in das selbige mit dem Bade aus (oder so ähnlich).



Ihre CAFM-Zahl
Kennen Sie auch eine CAFM-Zahl, die Sie vorschlagen möchten? Schreiben Sie uns Ihre Zahl mit Begründung einfach in das Kommentarfeld unter diesem Artikel oder schicken Sie uns Ihren Vorschlag als E-Mail. Vielen Dank!





Abbildungen: CAFM-News




Die CAFM-News präsentieren die Zahl der Woche in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Technisches Facility Management am Fachbereich Duales Studium der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und ihrem Dozenten Ralf Rieckhof, im Hauptberuf Consultant bei pit-cup




1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 von max. 5)

icon artikel mailen

Print Friendly, PDF & Email

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.